Springe direkt zu Inhalt

Zulassung

Zulassung / Admission

Zulassung / Admission
Bildquelle: Marion Kuka

Bitte beachten Sie, dass der Antrag auf Zulassung zum Promotionsverfahren zu Beginn der Arbeitsaufnahme beim Promotionsausschuss gestellt werden muss.

Hierfür sind folgende Unterlagen als eine Gesamt-PDF-Datei, sortiert in der nachstehenden Reihenfolge, an das Promotionsbüro zu senden:

Biologie / Pharmazie
Frau Kerstin Reinsberg
prom1@bcp.fu-berlin.de

Chemie / Biochemie
Frau Lydia Alnajjar
prom2@bcp.fu-berlin.de

Mit Ausstellung der Zulassung, werden Sie im Rahmen dessen dazu aufgefordert im Laufe Ihrer Regelbearbeitungszeit bzw. spätestens bei Dissertationseinreichung alle Anmeldeunterlagen im Original nachzureichen bzw. die Originale Ihrer Zeugnisse und Urkunden im Promotionsbüro vorzulegen. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der pandemischen Lage aktuell keine Sprechstunden stattfinden und die Nachreichung der Unterlagen erst dann möglich ist, wenn wir wieder pauschale Sprechstunden anbieten.

1) Personalausweis oder Reisepass

2) Anmeldung zum Promotionsverfahren (aktives PDF-Formular)

Als Betreuer*in = Erstgutachter*in gilt die Person, in deren Arbeitsgruppe Sie tätig sind. Bei externen Promovierenden fungiert der bzw. die hauptberufliche Hochschullehrer*in der FU als zweite*r Gutachter*in.

    Bei nicht habilitierten Betreuer*innen ist zusätzlich folgender Antrag gem. § 6 (3) einzureichen
    inkl. Aufstellung der bereits betreuten Verfahren, Lebenslauf und Publikationsliste

3) Arbeitsplan - von Promovend*in und Betreuer*in zu unterzeichnen

     Ca.1 - 2 Seiten Fließtext:
     Darlegung der Ziele und Methoden der Forschungsarbeit

4) Zeitplan - von Promovend*in und Betreuer*in zu unterzeichnen

     Tabellarische Darstellung des zeitlichen Ablaufs bis zur Dissertationseinreichung

5) Unterzeichneter Lebenslauf

6) Zeugnis + Urkunde = Höchster Abschluss

Bei Urkunden und Zeugnissen, die im Original weder deutsch- noch englischsprachig sind,
muss eine Übersetzung durch eine*n staatlich vereidigte*n Übersetzer*in vorgelegt werden.

    • Master (120 ECTS) oder
    • Diplom oder
    • 2. Staatsexamen der pharmazeutischen Prüfung oder
    • 3. Staatsexamen Medizin / Veterinärmedizin oder
    • ein anderer äquivalenter Abschluss

7) Zeugnis + Urkunde = Grundstudium

Bei Urkunden und Zeugnissen, die im Original weder deutsch- noch englischsprachig sind,
muss eine Übersetzung durch eine*n staatlich vereidigte*n Übersetzer*in vorgelegt werden.

    • Bachelor (180 ECTS) oder
    • 1. Staatsexamen der pharmazeutischen Prüfung oder
    • ein anderer äquivalenter Abschluss

8) Nachweis des Sprachniveaus
    für die Sprache, in der die Promotionsleistung erbracht werden soll

    • Deutsches Abiturzeugnis dient als Sprachnachweis
      für die deutsche und die englische Sprache

Darüber hinaus werden ausschließlich die nachfolgenden Nachweise anerkannt:

Deutsch: Niveaustufe DSH 2 oder gleichwertige Kenntnisse

  • TestDaF ab TDN 4 in allen Prüfungsteilen (ab 4 x TDN 4)
  • Telc C 1-Hochschule
  • C 2-Zertifikat des Goethe-Instituts
  • Sprachdiplom II der KMK mit C 1 in allen Prüfungsteilen
  • Feststellungsprüfung des Studienkollegs
  • Zentrale Oberstufenprüfung des Goethe-Instituts (ZOP)
  • Kleines Deutsches Sprachdiplom (KDS)
  • Großes Deutsches Sprachdiplom (GDS)

Englisch: Niveaustufe B2 oder gleichwertige Kenntnisse

  • IELTS >5.0
  • Cambridge Examinations: First Certificate (FCE), Advanced (CAE), Proficiency (CPE)
  • TOEFL: Paper 500 oder Computer 170 oder Internet 80
  • UNIcert® II
  • TOEIC 785
  • 6 Jahre Englischunterricht in der Schule oder Nachweis Sprachniveau B2 auf dem Schulzeugnis
    Wenn die Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erworben wurde, ist aus den Zeugnissen in der Regel nicht zu erkennen, wie viele Jahre Sprachunterricht absolviert wurden. In diesem Fall ist entweder eine Bescheinigung der Schule über die Dauer des Unterrichts oder ein Sprachzeugnis vorzulegen.
  • Bei Hochschulzugangsberechtigungen aus Australien, Großbritannien, Irland, Kanada, Neuseeland oder den USA oder einem dort abgeschlossenen Studium müssen keine weiteren Zeugnisse vorgelegt werden.

Hier geht's zum nächsten Thema: FU-Mitgliedschaft und Immatrikulation