Springe direkt zu Inhalt

Betreuung, Thema und Finanzierung

Thema / Topic

Thema / Topic
Bildquelle: Marion Kuka

Wenn die formalen Zulassungsvoraussetzungen aus der Promotionsordnung erfüllt sind, müssen vor Beginn der Promotion ein*e Betreuer*in und ein Thema gefunden sowie die Finanzierung geklärt werden.

Um sich zur Promotion anzumelden, müssen Sie sich zunächst eine*n Betreuer*in (Privatdozent*in oder Professor*in) suchen, in deren bzw. in dessen Arbeitsgruppe Sie Ihre Arbeit anfertigen können.

Alle in unserem Fachbereich hierfür in Frage kommenden Professor*innen und Privatdozent*innen finden Sie unter:

Falls Ihr*e Betreuer*in kein*e hauptberufliche*r Hochschullehrer*in unseres Fachbereiches ist, benötigen Sie von einer bzw. einem hauptberuflichen Hochschullehrer*in die Zusage, als 2. Gutachter*in und Kommissionsvorsitzende*r zu fungieren.

Darüber hinaus können Sie auch in einer externen Arbeitsgruppe Ihre Arbeit anfertigen, benötigen dann jedoch in jedem Fall zum Zeitpunkt der Anmeldung eine*n 2. Gutachter*in, der bzw. die hauptberufliche*r Hochschullehrer*in unseres Fachbereiches sein muss.

Betreuer*innen, die nicht habilitiert sind, können gem. § 6 (3) der Promotionsordnung einen Antrag stellen, um das Recht zugesprochen zu bekommen, in diesem Verfahren als Betreuer*in, Gutachter*in und Prüfer*in zu fungieren. Dies setzt voraus, dass derjenige bzw. diejenige als Direktor*in, Forschungsgruppenleiter*in o.ä. fungiert. In einem Kooperationsvertrag werden im Falle der Befürwortung durch den Ausschuss die Rechte und Pflichte des Betreuers bzw. der Betreuerin geregelt.

Bitte beachten Sie, dass eine*r der beiden Gutachter*innen dem Fachgebiet des Fachbereiches angehören muss.

Informationen zu Fördermöglichkeiten für Graduierte (Promotionsförderung) finden Sie hier.

Hier geht's zum nächsten Thema: Arbeitsbeginn