MSc-"Erstis"

Viele von euch, die mit einem der beiden Master-Studiengänge bei uns anfangen, haben schon vorher an der FU ihren Bachelor gemacht. Aber da es auch einige gibt, die nicht in den Genuss von so etwas wie der Ersti-Woche für die Bachelor-Studis gekommen sind, versuchen wir hier noch einmal die wesentlichen Punkte für einen guten Start ins MSc-Studium zusammenzufassen.

Dazu gibt es hier auf den Seiten des Studienbüros detaillierte Infos. Die ersten paar Wochen seid ihr mit dem Introduction-Modul beschäftigt, welches euch einen Einblick in alle Bereiche, die bei uns am Institut relevant sind, geben soll. Abschließen müsst ihr diese Modul mit einem Poster zu einem, von euch gewählten, Thema. Nach dem introduction-Modul geht es weiter mit den Kursen, die ihr unbedingt in der Live-Verteilung wählen müsst (Dazu gleich noch mehr). Auswählen könnt ihr aus diesen Kursen für den MSc Biologie und aus diesen Kursen für den MSc Biodiversität, Evolution und Ökologie. Beachtet hierbei, dass natürlich nicht jedes Modul jedes Semester angeboten wird. Was aktuell an der Reihe ist, entnehmt ihr immer dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis. Sobald ihr im dritten Semester seid (und nach Studienverlaufsplan studiert), kommt auf euch das Forschungsprojekt im Umfang von 15 LP zu, wofür ihr euch intern oder extern um einen Platz in einer AG oder an einem Institut suchen müsst. Ihr könnt noch ein 10 LP- Projekt machen, das ist allerdings freiwillig. Wer das nicht macht, muss auf seine Leistungspunkte mit regulären Lehrveranstaltungen kommen. Eure Master-Arbeit müsst ihr nicht dort machen, wo ihr das Forschungsprojekt gemacht habt, aber in den meisten Fällen ist dies wohl die beste Wahl.

Wenn ihr im MSc Biologie seid, habt ihr die Möglichkeit, euch auf ein bestimmtes Gebiet zu spezialisieren. Denkt daran, wenn ihr euch für bestimmte Lehrveranstaltungen interessiert. In den Modulbeschreibungen zu den jeweiligen Lehrveranstaltungen gibt es (ganz unten) immer eine Tabelle, in der steht, für welche Richtung ihr diese verwenden könnt.

Wer schon seinen Bachelor an der FU gemacht hat, kennt die Live-Verteilungen. Wer nicht, liest jetzt ganz aufmerksam, sonst gibt es danach schlechte Laune: Über Campus Management kann nur ein Kurs gebucht werden, nämlich das Introduction-Modul. Alle anderen Kurse werden in der Live-Verteilung vergeben. Das funktioniert alles sehr suboptimal, und bestimmt würde es eine viel bessere Möglichkeit geben, Kurse zu verteilen, aber im Moment ist das die beste Möglichkeit, Kurse möglichst fair zu vergeben. Wann die Live-Verteilungen zu Semesteranfang genau sind, steht wie immer im Vorlesungsverzeichnis. Bei den Live-Verteilungen ist zu beachten, dass es eine bestimmte Reihenfolge gibt, nach der ihr wählen dürft. Hört der Einführung von Frau Zacher vom Studienbüro genau zu, dann ist so eine Live-Verteilung auch schnell vorüber.Und denkt daran, dass die Leute, die vorne stehen, verdammt viel zu tun haben an jedem Semester-Anfang. Also informiert euch vorher, und nicht erst während den Verteilungen.

Für diejenigen Studis, die zum Beispiel Kinder haben, ein Auslandssemester machen möchten, oder die aus anderen, wichtigen, Gründen nur zu bestimmten Kursen können, gibt es ein Vorbuchungsrecht. Das gilt allerdings nicht, weil vielleicht jemand einmal die Woche ins Fitnesscenter geht, sondern es geht darum, Studis, die in schwierigen Situationen sind, zu unterstützen. Genaue Infos gibt´s wie immer im Studienbüro.

Dann füllt eine Vollmacht aus, und gebt diese einer Person eures Vertrauens, bestenfalls einer oder einem Kommilitonin oder Kommilitonen mit, die dann für euch zur Live-Verteilung gehen.

Insgesamt sind für den Master 120 Leistungspunkte nötig. Darin enthalten sind die 15 LP´s für das Introduction-Modul, die 30 LP´s für die Masterarbeit, die 15 LP´s für das Forschungsprojekt und gegebenenfalls weitere 10 LP´s für das Projektmodul. Alle übrigen LP´s (50-60) müsst ihr über die Kurse belegen. Wenn ihr mehr machen möchtet, dann gilt eine Regel: Wenn ihr insgesamt 120-145 LP´s habt, dann gehen die 120 LP´s von den Kursen in euer Zeugnis ein, in denen ihr die besten Noten habt. Wenn ihr mehr als 145 LP´s habt, dann werden nur die ersten Kurse herangezogen um eure Abschlußnote zu ermitteln, d.h. ihr habt unter Umständen eine schlechtere Note, als wenn ihr weniger Kurse belegt hättet. Genau steht das auf den Seiten des Prüfungsbüros, hier für den MSc Biologie und hier für den MSc Biodiversität, Evolution und Ökologie.

Fachschaftsinitiative Biologie