Vorkenntnisse für die Basismodule

_

_

Liebe Erstis,

die Uni geht los, alles ist neu und aufregend. Ihr seid jetzt Studierende und müsst euch schon auf die neue Selbstständigkeit einstellen.

Wer trotzdem noch Zeit findet sich auf die Basismodule vorzubereiten ist hier an der richtigen Adresse. Studierende haben euch hier die wichtigsten Punkte für euer allgemeines Biostudium, sowie die einzelnen Basismodule zusammengetragen. Es sind keine Voraussetzungen, aber mal drüber gucken schadet sicher nicht, um in den Modulen gut mitzukommen. Keine Sorge, ihr kriegt das hin!

Und damit, viel Erfolg!

 

Hilfreiche Vorkenntnisse zu den Basismodulen

Studium Biologie, Monobachelor und Kombibachelor

Freie Universität Berlin

 

Fangen wir mit dem Allgemeinen an: Ihr studiert Biologie. Das sollte euch soweit ja klar sein. Aber ihr dürft nicht vergessen: Biologie gibt es nicht ohne andere Naturwissenschaften. Daher sind Grundkenntnisse in Chemie, Physik und Mathematik nicht zu verachten. Also kriegt ihr hier ein paar Stichpunkte mit auf den Weg, die man leicht mal googeln kann:

Grundlagen der Mathematik

-          Dreisatzrechnung, z.B. bei Verdünnungen

-          Prozentrechnung

-          Logarithmus- und Potenzgesetze

-          Grundlagen Statistik: Mittelwert, Median; Standardfehler und -Abweichung

     

Grundlagen der Physik

-          SI-Einheiten

-          Dichte und Konzentration; Umrechnen von Einheiten und Verdünnungen

-          Brownsche Bewegung, Diffusion, Osmose

-          Grundlagen der Thermodynamik

-          Frequenzrechnung

 

Grundlagen der Chemie

-          Rechnen mit molaren Massen, Molaritäten

-          Chemische Bindungen

-          pH-Wert, Säure, Base, Puffer, Protonierung, Deprotonierung

-          Polarität, Elektronegativität

-          Oxidationszahlen, Redoxgleichungen

-          Funktionelle Gruppen

Auch Grundkenntnisse in den Office-Programmen wie Excel helfen euch weiter.

Soviel dazu, jetzt kommen wir zu den Grundlagen der Biologie. Beachtet, dass die Themen alle Inhalt der Basismodule selbst sind. Das hier ist lediglich eine Möglichkeit euch vorzubereiten und einen Überblick über die Themen zu bekommen, die euch erwarten. Ich kann nur wiederholen: Nichts davon ist eine Voraussetzung, also keine Sorge oder wie Arthur Dent sagen würde: „Don’t Panic!“

Grundlagen der Biologie

-          Hauptstoffwechselwege: Glykolyse, Citratzyklus, Atmungskette, Gärung, Photosynthese

-          Prinzipieller Aufbau von Zellen: prokaryontisch / eukaryontisch, Pflanze, Tier und Viren

-          Organisationsstufen (Zellen, Geweben, Organe)

-          Grundlagen molekularbiologischer Methoden (z. B. PCR)

-          Grundprinzipien der Vererbung, Aufbau der DNA, Proteinbiosynthese

-          Stoffkreisläufe (Wasser, Kohlenstoff, Stickstoff)

 

Spezifische Grundlagen für die Basismodule (z.T. decken diese sich mit den Grundlagen s.o. und werden dann nicht wiederholt.)

BM 1: Zoologie & Evolution

-          Evolution (z.B. Vererbung, Darwin, Selektion, Mutation)

-          Stammbaum der Eukaryoten (z.B. Arthropoden, Wirbeltiere)

-          Organsysteme (z.B. Herz, Muskulatur, Darm, Leber, Lunge)

 

BM 2: Biochemie & Mikrobiologie

-          Umrechnung: Stoffmenge (mol) pro Volumeneinheit in Konzentration (M, mM, µM, nM)

-          Physik/Optik: sichtbarer Bereich des Lichtes, Wellenlänge

 

BM 3: Botanik & Pflanzenphysiologie

-          Grundlegender Lebenszyklus Blütenpflanzen (Keimung, Wachstum, Blüte, Frucht)

-          Pflanzenorgane: Wurzel, Blatt, Spross; Blütenorgane

-          Eigenschaften von Lösungsmittel (Polarität)

-          Definition: Wasserpotential, Konzentrationsgefälle, osmotische Aktivität

 

BM 4: Genetik & Zellbiologie

-          Definition: Chromosom, Gen, Allel, haploid, diploid, dominant, rezessiv, Polymorphismus, Mendelsche Regeln, DNA, RNA

-          Zellzyklus (Mitose, Meiose)

-          Molekularbiologische Grundlagen (Transkription, Translation, DNA-Replikation)

 

BM 5: Ökologie

-          Interaktionen zwischen Organismen (Tier, Pflanze, Pilz/ Räuber-Beute)

-          Nahrungskette und Trophiestufen

-          Statistische Grundlagen

BM 6: Neurobiologie & Verhalten

-     Zellbiologie: Zellmembran, Zelltypen (Nervensystem und Muskulatur)

-     Physik: Wellen (Amplitude, Frequenz), Ohm’sches Gesetz (Spannung, Widerstand)

-     Einfache Lernformen: Reflex; klassische & operante Konditionierung, Prägung

 

Anmerkungen

Die Basismodule im ersten Semester verlangen keine oder nur sehr geringe statistische Vorkenntnisse. Monobachelor Studierende besuchen nach dem Studienverlaufsplan ein Biostatistik-Modul im ersten Semester, in dem sie umfassende Kenntnisse erlernen.

Kombi-Bachelor Studierende besuchen dieses Modul nicht. Wir empfehlen Ihnen sich unabhängig vorzubereiten (z.B. für das Basismodul Ökologie).

 

Zur Begleitung der Vorbereitung können folgende Bücher empfohlen werden, man muss aber beachten, dass viele Inhalte in den Modulen selbst behandelt werden und deshalb thematisch über die Vorbereitung hinaus gehen:

-          Purves et al.: Biologie

-          N.A. Campbell et al.: Biologie

 

Die Bücher kann man in der Campusbibliothek entleihen oder online im Bibliotheksportal finden:

https://fu-berlin.hosted.exlibrisgroup.com/primo-explore/search?sortby=rank&vid=FUB&lang=de_DE

Fachschaftsinitiative Biologie