Springe direkt zu Inhalt

B Studienortwechsler aus ausländischen pharmazeutischen Bildungsstätten

Informationen für Studierende der Pharmazie, die ihr Studium an einer ausländischen Hochschule begonnen haben und es an der Freien Universität Berlin fortsetzen möchten:

Das Pharmaziestudium in Deutschland ist durch die Approbationsordnung für Apotheker (AappO) geregelt. Die an einer ausländischen Hochschule erworbenen Scheine sind in der Regel nicht vollkommen übereinstimmend mit den laut AAppO zu absolvierenden Studienleistungen. Ebenso ist das Studium im Ablauf der einzelnen Ausbildungsabschnitte unterschiedlich. Aus diesem Grund ist eine Bewerbung zum höheren Fachsemester nicht sinnvoll. Stattdessen sollte eine Bewerbung zum ersten Fachsemester erfolgen.

Über eine nachträgliche Hochstufung der Fachsemester kann nach Vorliegen aller anerkannten Studienleistungen und nach einer Beratung durch den Studienfachberater entschieden werden. Dazu ist eine Bewerbung zum entsprechenden höheren Fachsemester erforderlich.

Bisherige Studienleistungen im Ausland können durch das Hessische Landesprüfungsamt anerkannt werden. Dieses Amt ist für ganz Deutschland zuständig und erteilt eine rechtlich verbindliche Anerkennung bisher geleisteter Ausbildungsinhalte, die dann einen Einstieg in ein höheres Fachsemester ermöglichen.

Hessisches Landesprüfungs- und Untersuchungsamt im Gesundheitswesen
Walter-Möller-Platz 1
60439 Frankfurt am Main
Tel: +49 (0) 69-15677-12
Fax: +49 (0)69 15760-716

Internetauftritt

Merkblatt/FAQ