Springe direkt zu Inhalt

A Studienortwechsler aus anderen inländischen pharmazeutischen Bildungsstätten

Schritt 1: Zulassung

Das bedeutet, dass Sie zunächst eine Bewerbung zum höheren Semester für ein Ihrer Studienleistung entsprechendes Fachsemester stellen müssen. Einzelanerkennungen von Leistungen außerhalb eines Zulassungsverfahrens sind nicht möglich, da sie ohnehin keine Gültigkeit für andere Bildungsstätten haben. Für das Zulassungsverfahren möchten wir Sie auf die zentralen Seiten der Freien Universität Berlin verweisen. Hier finden Sie Informationen zu Hochschulwechsel und Quereinstieg, sowie zu Bewerbung und Zulassung.

Bewerbungen für höhere Fachsemester richten Sie bitte nur an die zuständige Stelle. Bitte senden Sie keine Unterlagen an den Fachbereich BCP, Institut für Pharmazie der Freien Universität Berlin.

Schritt 2: Einstufung von Studienleistungen zur Aufhebung des Vorbehalts der Zulassung

Wenn Sie von der Freien Universität Berlin zum höheren Fachsemester zugelassen werden, erhalten Sie in den darauf folgenden Tagen eine schriftliche Bestätigung mit detaillierten Informationen für die Immatrikulation. In diesem Brief werden Sie aufgefordert, den Vorbehalt der Zulassung aufzuheben. Dazu machen Sie einen Termin per E-Mail mit dem Studienfachberater Pharmazie, Herrn Prof. Dr. M.F. Melzig (matthias.melzig@fu-berlin.de) aus. Neben dem Zulassungsbescheid legen Sie ebenso die bestätigten Zusammenstellungen Ihrer erfolgreich absolvierten Studienleistungen vor. Entsprechend der Studienordnung des Studienganges Pharmazie erfolgt Ihre Einstufung und gegebenenfalls die Aufhebung des Vorbehalts der Zulassung.