Willkommen am Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie

Wir freuen uns, dass Sie sich für die Internetseiten des Fachbereichs Biologie, Chemie, Pharmazie an der Freien Universität Berlin interessieren. Der Fachbereich bietet Ihnen hervorragende Möglichkeiten und vielfältige Angebote in Studium, wissenschaftlicher Weiterbildung und Forschung (siehe Lageplan). Die Institute des Fachbereichs, Institut für Chemie und Biochemie, Institut für Biologie und Institut für Pharmazie, haben eine ausgezeichneten Ruf und sind mit zahlreichen außeruniversitären Forschungseinrichtungen vernetzt (siehe Logos linke Spalte).

Absolventinnen und Absolventen der Diplom-, Lehramts-, Bachelor- und Masterstudiengänge können  sich nach erfolgreichem Studienabschluss in diversen Bereichen des Arbeitsmarktes bewerben und sind in Industrie und Forschung gesucht.

Die ca. 72 Professuren (inklusive Juniorprofessuren und S-Professuren) des Fachbereichs orientieren sich im Institut für Chemie und Biochemie an Schwerpunkten wie Strukturbildung, Funktion und chemische Reaktivität, stereoselektive und makromolekulare Synthese, molekulare und medizinische Biochemie und Strukturbiochemie.

In der Biologie liegt der Fokus auf den Bereichen der Molekularen Pflanzenwissenschaft und Mikrobiologie, Neurobiologie, den ökologischen Prozessen und der tierlichen und pflanzlichen  Evolution und Biodiversität in allen Ausprägungen. Das Institut für Biologie und der Fachbereich sind zudem sehr eng mit der Zentraleinrichtung Botanischer Garten und Botanisches Museum verzahnt.

Im Institut für Pharmazie stehen die Arzneistoffentwicklung und -prüfung, Naturstoffanalytik, alternative Testverfahren und innovative Trägersysteme im Mittelpunkt.

Im Rahmen der Umstrukturierung der Biochemiestudiengänge laufen die bisherigen Diplomstudiengänge aus und neue Bachelorstudiengänge in der Biologie und Chemie und Lehramtsstudiengänge in der Biologie und Chemie sind bereits eingerichtet. Masterprogramme für Lehramtsabsolventen und drei MSc.-Studiengänge in der Biologie werden ebenfalls angeboten. Ein bilingualer englisch-deutscher Master ist seit einigen Jahren erfolgreich in der Chemie etabliert. Die Pharmazie schließt aufgrund der derzeit gültigen Approbationsordnung mit dem Staatsexamen ab. Aber auch hier sind neue Studienprogramme in der Entwicklung.

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an die in der linken Spalte genannten Ansprechpartner /-innen des Dekanats, der Fachbereichsverwaltung, der Institute, der  Serviceeinrichtungen etc. 

Narbe beim Fruchtblatt

Giftig oder wichtig?

Biologen haben entdeckt, warum vermeintlich schädliche Radikale für die Befruchtung von Pflanzen wichtig sind Welche Rolle Sauerstoffradikale ...

News

Der Fachbereich in den Medien

Pestizide und Honigbienen

Untersuchung von Prof. Dr. Randolf Menzel zur Auswirkung von Pflanzenschutzmitteln auf die Orientierung von Honigbienen.

Termine