Springe direkt zu Inhalt

ABV-Bereich im Bachelorstudiengang Biologie

Liebe Studierende,

im Studienbereich Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV) sind insgesamt 30 LP zu absolvieren.

 Dabei sind folgende Bereiche verpflichtend zu belegen:

  1. ABV-Praktikum mit mindestens 5 LP und maximal 15 LP (Ausnahme: Auslandspraktikum, dieses kann bis zu 30 LP umfassen)

  2. Berufsfeldorientierung A+B (= „fachnahe ABV“) mit 10 LP. Achtung: es können in diesem Bereich maximal 15 LP eingebracht werden, indem noch die Berufsfeldorientierung C belegt wird.

Sollten für die Erreichung von 30 LP im ABV-Bereich noch Leistungspunkte fehlen, werden diese mit Modulen aus den übrigen Kompetenzbereichen des allgemeinen ABV-Bereichs aufgefüllt.

 Bsp. 1:

Sie absolvieren ein 15-LP umfassendes ABV-Praktikum und belegen die Berufsfeldorientierung A+B+C mit insgesamt 15 LP, dann haben Sie somit 30 LP erfüllt und brauchen keine weiteren Module aus den übrigen Kompetenzbereichen des allgemeinen ABV-Bereichs zu belegen.

 Bsp. 2:

Sie absolvieren ein 5-LP umfassendes ABV-Praktikum und belegen die Berufsfeldorientierung A+B+C mit insgesamt 15 LP, dann müssen Sie noch 10 LP aus den übrigen Kompetenzbereichen des allgemeinen ABV-Bereichs absolvieren.

 Informationen zum Bereich „Allgemeinen ABV“ sowie zum Auslandspraktikum finden Sie auf der Homepage des Career Service unter

http://www.fu-berlin.de/sites/career/studium/Allgemeine-Informationen/index.html

 bzw. in § 7 Ihrer Studienordnung

http://www.bcp.fu-berlin.de/studium-lehre/studiengaenge/ordnungen/biologie_container/03_bsc_biologie/mono_biologie/bsc_mono_biologie_ab2012_83.pdf


Corona-bedingte Änderungen im ABV-Bereich: 1.) Erhöhung des BFO-Anteils Aufgrund der Coronavirus-bedingten Knappheit an Modulen im ABV-Bereich hat der Prüfungsausschuss beschlossen, dass im Bereich der fachnahen ABV (=Berufsfeldorientierung, BFO) auch mehr als 15 LP für den Studienabschluss erworben und zum Abschluss eingebracht werden können, wenn Sie das möchten. Bitte beachten Sie dabei jedoch, dass maximal 25 LP an fachnahen BFO-Modulen eingebracht werden können, da für den Monobachelorstudiengang ein ABV-Praktikum mit zumindest 5 LP verpflichtend zu absolvieren ist. Diese Ausnahmeregelung gilt nur für Studierende, die im Sommersemester 2020 oder Wintersemester 2020/21 oder Sommersemester 2021 bereits an der Freien Universität immatrikuliert sind. 2.) Anrechnung von Tutoren-/StudHK-Stellen für das ABV-Praktikum (befristet bis 30. September 2021) Aufgrund der coronabedingten Knappheit an ABV-Praktikumsplätzen u.a. durch eingeschränkte Labornutzungsmöglichkeiten können mit sofortiger Wirkung bis zum Ende des Sommersemesters 2021 ausnahmsweise auch Tutorentätigkeiten und Tätigkeiten als Studentische Hilfskraft an der FU für das ABV-Praktikum angerechnet werden. Diese Ausnahmeregelung endet am 30. September 2021. D.h. Anträge auf Anrechnung dieser Tätigkeiten müssen bis spätestens 30. September 2021 eingereicht worden sein, zusammen mit einer Bestätigung des Arbeitgebers über die bereits absolvierte Stundenzahl und Tätigkeitsbeschreibung. Die Tätigkeit wird je nach bereits absolvierter Stundenzahl mit 5, 10 oder 15 LP angerechnet. Das dazugehörige Colloquium inklusive des dazugehörigen Praktikumsberichts sind noch zu absolvieren. Das Formular finden Sie hier.

Informationen zur allgemeinen Berufsvorbereitung (ABV):

Allgemeine Informationen

Praktikumsbeauftragte

Ordnungen zur Allgemeinen Berufsvorbereitung

Career Service der FU Berlin