Springe direkt zu Inhalt

Wahlpflichtfach

Angebotene Themen

Kommunikationskompetenz im Rahmen des medikationsmanagements bei Patienten mit pharmazeutisch relevanten Erkrankungen [KOM3]

Der Wandel des Berufsbildes von Apotheker*innen fordert zunehmend analytische und kommunikative Kompetenzen im Zusammenhang mit pharmazeutischer Betreuung und Medikationsmanagement bei komplexen Krankheitsbildern und Polymedikation. Grundlagen für die Durchführung klinisch-pharmazeutischer Dienstleistungen, inkl. professioneller Beratung, sollen in diesem Wahlpflichtfach schon im 2. Ausbildungsabschnitt gelegt werden. Anhand ausgewählter, pharmazeutisch relevanter Krankheitsbilder (z. B. Diabetes mellitus, Asthma, ...) sollen verschiedene Aspekte des Medikationsmanagements, wie die Medikationsanalyse, Beratung und Anleitung im Umgang mit Medizinprodukten und Hilfsmitteln erarbeitet und die Kommunikationskompetenz im Rahmen von Rollenspielen gestärkt werden. Die Rollenspiele werden aufgezeichnet und das Kommunikationsverhalten des Studierenden wird von der Peer-Gruppe und von erfahrenen Expert*innen anhand der BAK-Leitlinie zur Information und Beratung bei Arzneimittelabgabe reflektiert und bewertet.

Weitere Informationen: KOM3 (Thema vergeben!)

.

UNTERSUCHUNGEN ZUR UNSPEZIFISCHEN ADSORPTION VON LIPOPHILEN ARZNEIMITTELN AN MIKRODIALYSEKATHETERN [Ad-µD]

Die Mikrodialysetechnik ermöglicht es, ungebundene Arzneistofffraktionen direkt am Wirkort zu bestimmen und liefert in klinischen Studien wertvolle Informationen zur Pharmakokinetik und Pharmakodynamik verschiedener Arzneistoffe. Für sehr lipophile Arzneistoffe wird diskutiert, ob eine hohe Adsorption an die Mikrodialyse-Katheter den Einsatz verhindert. Es ist jedoch in der Literatur nur wenig beschrieben, an welche Oberflächen (Membran oder Schläuche) die Arzneistoffe zu welchem Anteil adsorbieren. Die Untersuchungen dienen dazu, die Adsorption von verschiedenen Arzneistoffen besser zu verstehen und zu quantifizieren. Dies soll dazu beitragen, das Spektrum der Arzneistoffe, die mittels Mikrodialyse analysiert werden können, zu erweitern.

Weitere Informationen: Ad-µD

.

Website-Projekt: Medikation und Beratung von Patient*innen mit seltenen Krankheiten (Hämophilie, Immundefizienz) [WEB2]

Durch das Erstellen einer Website mit informativen Texten, Videos und Bildern wollen wir sowohl die Patienten als auch deren pflegende Angehörigen unterstützen. Sie erstellen in Kooperation mit einer Apotheke Informationsseite(n) zu den seltenen Erkrankungen Hämophilie und Immundefizienz. 

Weitere Informationen: WEB2

.

Website-Projekt: Medikation und Beratung von Patient*innen mit oralen Onkologika [WEB3]

Durch das Erstellen einer Website mit informativen Texten, Videos und Bildern wollen wir in Kooperation mit einer Apotheke Patienten unterstützen, die orale Onkologika applizieren müssen. 

Weitere Informationen: WEB3

.

Evaluation of safety in the development of new anticancer drugs: A focus on Treatment delays, interruptions and dose reductions [TDIDR]

In drug development of new anticancer drug, traditionally safety endpoints (e.g. adverse events such as thrombocytopenia) are evaluated. The assessment of Treatment Delays, Interruptions and Dose Reductions (TDIDR) as clinical safety endpoints has been subject of U.S. Food and Drug Administration (FDA) reviews of New Drug Applications (NDA) and Biologics License Applications (BLA). An increasing relevance of such endpoints in NDAs and BLAs is expected due to the recently implemented FDA ‘Project Optimus’, which calls for dose justification in oncology beyond the maximum tolerated dose, e.g., via alternative safety endpoints such as TDIDR.

Based on a systematic review of NDAs and BLAs submitted to FDA, this project in collaboration with Boehringer Ingelheim Pharma will focus on (i) identifying aspects of the FDA review, which have been informed by TDIDR and (ii) assessing the impact of Project Optimus on inclusion of TDIDR in applications. The gained insights into the role of TFIDR in regulatory interactions will allow to anticipate the success of future dose justifications in oncology NDAs and BLAs based on TDIDR.

 Further information: TDIDR



Hinweise zur Bewerbung für das Wahlpflichtfach

Aktueller Bewerbungsschluss:   2022-05-30