Destillationsende

Bitte nicht zum Schluss noch eine Katastrophe!

Eine Wasserdampfdestillation ist beendet, wenn nur noch klares einphasiges Destillat übergeht, welches dann natürlich aus reinem Wasser besteht.

So lange das Destillat in eine milchige Brühe hineindestilliert, lässt es sich nicht gut bestimmen, ob das Destillat tatsächlich klar und einphasig ist. Deshalb müssen Sie dazu den Vorlagekolben wechseln. Wenn Sie in dem neuen Destillatkolben keine zwei Phasen mehr entdecken können, können Sie die Destillation abbrechen.

Wie bricht man eine Wasserdampfdestillation ab?

Die Reihenfolge ist vollkommen egal - nur eines müssen Sie als erstes machen:

  • Ziehen Sie als erstes das Einleitungsrohr aus dem Kolben heraus!

Vielleicht wollen Sie dem Assistenten ja jetzt ganz stolz davon berichten, dass Sie die Destillation jetzt geschafft haben. Das ist auch gar kein Problem, nur:

  • Ziehen Sie als erstes das Einleitungsrohr aus dem Kolben heraus!

Wollen Sie vielleicht Strom sparen und nicht unnötig lange weiter heizen? Die Universität wird Ihnen wegen der ersparten Energiekosten dankbar sein, aber:

  • Ziehen Sie als erstes das Einleitungsrohr aus dem Kolben heraus!

Wenn Sie das nämlich nicht machen, sondern z.B. die Heizquellen ausschalten, entsteht ein Unterdruck in der Dampfkanne, weil der sich abkühlende Wasserdampf kondensiert - und weil das Einleitungsrohr so schön in Ihre Lösung eintaucht, wird der gesamte Kolbeninhalt in die Kanne gesaugt.

Das ist nicht schön!

  • Es ist für die Kanne nicht schön, weil Ihr Kolbeninhalt möglicherweise korrosiv auf das Metall der Kanne wirkt. Die kann das mit Löchern an Stellen quittieren, wo keine Löcher hingehören.
  • Es ist für Ihre Nachfolger nicht schön, denn natürlich kriegen Sie das, was Sie in die Kanne haben saugen lassen  nicht komplett wieder aus der Kanne heraus. Ihr Nachfolger destilliert in seinen Kolben also eine Brühe-Wasser-Mischung mit aufgelösten Kupferionen.
  • Es ist für Sie nicht schön, weil Sie Stress mit dem Reinigen der Kanne haben - und vielleicht ja auch, weil Sie das, was jetzt in der Kanne steckt, eigentlich weiterverarbeiten wollten.
Anregungen und Kritik
Lizenz