Ausführliche Hinweise zu den Leseaufgaben

Für den Fall, dass Sie eine andere Ausgabe des Clayden verwenden und Probleme mit der Verwendung eines Schlagwortregisters (genannt "Index") haben, finden Sie hier die Namen der Unterkapitel, soweit nicht das ganze Kapitel gemeint ist.

Collapse allExpand all

Clayden Kapitel 2 "Strukturen organischer Verbindungen"

Seite 36-38 "Kohlenstoffatoje, die funktionelle Gruppen tragen, können nach der Oxidationsstufe klassifiziert werden"

Kapitel 9 "Verwendung von metallorganischen Reagenzien zur Bildung von C-C-Bindungen"

Seite 217 "Oxidation von Alkoholen"

Kapitel 23 "Chemoselektivität und Schutzgruppen"

Seite 600-602 "Selektivität bei Oxidationsreaktionen"

Kapitel 24 "Regioselektivität"

Seite 628-632 "Elektrophiler Angriff an Alkenen"

Kapitel 32 "Stereoselektivität bei cyclischen Molekülen"

Seite 906-913 "Stereochemische Kontrolle bei sechsgliedrigen Ringen"

Seite 917-929 "Regiochemische Kontrolle bei Cyclohexenepoxiden"

Seite 928-932 "Reaktionen mit cyclischen Zwischenstufen oder cyclischen Übergangszuständen"

Kapitel 34 "Pericyclische Reaktionen 1: Cycloadditionen"

Seite 991-994 "Zwei sehr wichtige Synthesereaktionen: Cycloaddition von Alkenen mit Osmiumtetroxid und mit Ozon"

Direct link

Clayden Kapitel 23 "Chemoselektivität und Schutzgruppen" Seiten 590-595

"Wasserstoff als Reduktionsmittel: Katalytische Hydrierung"

Direct link

Clayden Kapitel 22 "Konjugierte Addition und nucleophile aromatische Substitution" bis Seite 566:

bis einschließlich "Konjugierte Substitution"

Clayden Kapitel 25 "Alkylierung von Enolaten" Seiten 662-674:

"Enone liefern eine Lösung für Probleme der Regioselektivität"

"Verwendung von Michael-Akzeptoren als Elektrophile" bis Kapitelende

Clayden  Kapitel 19 "Elektrophile Addition an Alkene"

Direct link

Clayden Kapitel 25 "Alkylierung von Enolaten" bis Seite 650:

bis einschließlich "Alkylierung von Aldehyden:Vermeidung von LDA"

Clayden Kapitel 26 "Aldol- und Claisen-Reaktionen"

Direct link

Clayden Kapitel 31, Seite 879-882:

"Manche Substituenten gesättigter Heterocyclen stehen bevorzugt axial: der anomere Effekt"

"Der anomere Effekt in Spiroketalen"

"Verwandte Effekte in anderen Verbindungsarten"

Clayden Kapitel 36, Seite 1022-1030:

"Nachbargruppen können Substitutionsreaktionen beschleunigen"

"Umlagerungen erfolgen, wenn eine beteiligte Gruppe schließlich an ein anderes Atom gebunden wird"

"Die Payne-Umlagerung"

"Die Richtung der Umlagerung kann vom Nucleophil abhängen"

Clayden Kapitel 24, Seite 632-635:

"Nukleophiler Angriff an Allylverbindungen"

Direct link