Systematische Botanik und Pflanzengeographie

Arbeitsgruppe Prof. Dr. Thomas Borsch

Die AG Borsch an der Freien Universität Berlin ist Teil des Instituts für Biologie und Mitglied des Dahlem Center of Plant Sciences. Wir erforschen verschiedene Aspekte der Evolution der Blütenpflanzen.

Leitung: Prof. Dr. Thomas Borsch

Der Forschungsschwerpunkt von Prof. Dr. Thomas Borsch liegt in der Rekonstruktion der Phylogenie der Blütenpflanzen sowie der Entstehung biologischer Diversität, die er anhand von verschiedenen Modellgruppen wie den Amaranthaceae und den Nymphaeaceae untersucht. Zudem beschäftigt er sich mit Morphologie und Ultrastruktur der Pollen als taxonomische Merkmale und dem Schutz sowie der nachhaltigen Nutzung biologischer Diversität und genetischer Ressourcen.

Postdoc: Michael Grünstäudl, PhD

Die Forschungsinteressen von Michael Grünstäudl, PhD liegen in drei Bereichen: (a) der Phylogenie-Analyse kompletter Plastiden-Genome ("Phylogenomik") mit Hilfe von next-generation-sequencing, (b) der Anwendung von bioinformatischen Modellen zu den Themen historische Biogeographie und Hybrid-Identifizierung, und (c) der Anwendung von coalescent models zur Analyse von gene- und species trees. Derzeit bearbeitete Gruppen umfassen die Ordnung der Seerosengewächse (Nymphaeales) sowie die Familie der Korbblütler (Asteraceae).

Postdoc: Dr. Katja Reichel

Dr. Katja Reichel erforscht, wie pflanzliche Evolution funktioniert. Dazu nutzt sie eine breite Vielfalt an Arbeitsweisen, von mathematischen Modellen über DNA-Analysen bis zu ökologischen Methoden. Besonders fasziniert sie die Fähigkeit vieler Pflanzen zur asexuellen Vermehrung, die ihrerseits zu unserem Verständnis der Evolution von Sex beitragen könnte. Ihre aktuellen Forschungsthemen liegen auf den Gebieten der theoretischen Populationsgenetik und Naturschutzgenetik.

 

Lehre

Wir sind an verschiedenen Lehrveranstaltungen innerhalb des Instituts für Biologie beteiligt. In den Bachelorstudiengängen tragen wir zum Basismodul „Botanik und Biodiversität“, zum Vertiefungsmodul „Biodiversität und Evolution von Pflanzen/Tieren“ und zum Aufbaumodul „Systematische Biologie“ bei. Auch auf dem Masterniveau bieten wir vielfältige Kurse mit Bezug zu unseren aktuellen Forschungsthemen an.

Interesse an der Evolution von Pflanzen?

Wir suchen stets interessierte Studierende, die in unserer Arbeitsgruppe mitarbeiten möchten. Wir bieten die Möglichkeit von Projekt-, Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten zu den oben genannten Themenkreisen. Neben Standardmethoden der Molekularbiologie (z.B. DNA-Isolation, PCR, Gel-Elektrophorese) können je nach Fachgebiet viele verschiedene Methoden erlernt werden. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an uns!