Springe direkt zu Inhalt

Verteilungen am Institut für Biologie

Wie, wann und wo finden die Verteilungen statt? Da sich die Verteilungen je Modul unterscheiden können, gibt es hier eine Übersicht, wo die entsprechenden Fristen und vorgesehenen Verteilungs-Varianten für das jeweils kommende Semester zusammengestellt sind.

Bei der Verteilung von Plätzen in Lehrveranstaltungen (LVen) muss man grundsätzlich unterscheiden, ob es sich um eine platzzahlbeschränkte LV oder um eine nicht platzzahlbeschränkte LV handelt. In der Biologie sind alle LVen außer Vorlesungen immer platzzahlbeschränkt. (Bei Vorlesungen hängt dies vom Modul ab.)

Bei den platzzahlbeschränkten Lehrveranstaltungen müssen bestimmte rechtliche Regelungen eingehalten werden. Die Verteilung von platzzahlbeschränkten LVen am Institut für Biologie kann auf verschiedenen Wegen erfolgen (Welche Art für das jeweilige Semester gilt steht im Vorlesungsverzeichnis (eVV)).

Die „Verteilung“ von nicht platzzahlbeschränkten LVen (in der Biologie nur Vorlesungen) ist einfach. Jeder kann einen Platz erhalten. Daher reicht meist eine Anmeldung in Campus Management (CM) im Anmeldezeitraum aus. In wenigen Fällen erfolgt die Anmeldung am ersten Kurstag oder der Vorbesprechung über den Dozierenden (Der Verteilungsmodus, wird jeweils im elektronischen Vorlesungsverzeichnis (eVV) angegeben).

Sollte sie vergessen haben sich fristgerecht in CM anzumelden, teilen sie dies bitte den Dozierenden mit. Nur Dozierende sind berechtigt, die Änderungen der Teilnehmerliste an das Studienbüro Biologie weiterzuleiten. Dies geschieht i.d.R. nach dem zweiten Kurstag. Die vom Dozierenden erwünschten Änderungen werden dann vom Studienbüro möglichst zeitnah in CM eingetragen.

Von Studierenden dürfen nur Abmeldungen direkt an das Studienbüro gemeldet werden. Anmeldungen müssen immer über Dozierende erfolgen.

Platzzahlbeschränkte LVen

dagegen müssen nach bestimmten gesetzlichen Richtlinien verteilt werden. Diese Richtlinien stehen in der Satzung für Studienangelegenheiten (SfS) §12 (veröffentlicht 11.April 2017).

Zusammenfassend (nicht wortwörtlich) gelten folgende Regeln für die Verteilung von platzzahlbeschränkten Pflichtlehrveranstaltungen bzw. Wahlpflichtveranstaltungen.

Es sind bei der Verteilung verschiedene Ranggruppen nacheinander zu verteilen.

1.       Studierenden, die nach dem Studienverlaufsplan der jeweiligen Studienordnung in dem Fachsemester studieren, das für das Modul vorgesehen ist. Außerdem Studierende, die im letzten Semester trotz Einhaltung des Studienverlaufs keinen Platz in dem Modul bekommen haben (für Pflichtmodule; Wahlpflicht ab Rang 4).

2.       Studierende, deren Fachsemester um ein Fachsemester vom Studienverlaufsplan abweicht.

3.       Studierende, deren Fachsemester um zwei oder mehr Fachsemester vom Studienverlaufsplan abweicht.

4.      Studierende, die nach Studienverlaufsplan studieren und das Modul als Wahlpflicht besuchen können.

5.      Weitere Anmeldung von Studierenden.

Student*innen die den Studienverlaufsplan nicht einhalten können, wird geraten so früh wie möglich das Beratungsangebot des Studienbüros Biologie aufzusuchen, da ggf. eine Beratung zu einem individuellen Studienverlauf erfolgen kann.

Voranmeldung für Vorbuchungsberechtigte Studierende

Bei der Vergabe der platzzahlbeschränkten LVen (alle Verteilungsarten) am Institut für Biologie werden alle in der Satzung für Studienangelegenheiten (SfS) §11 (veröffentlicht 11.April 2017) aufgeführten Personengruppen bevorzugt berücksichtigt. Dies sind Eltern, deren Kind/Kinder das 12. Lebensjahr noch nicht überschritten haben, Personen, die in die Pflege von Familienangehörigen eingebunden sind, die nach SGB IX behindert sind sowie Schwangere (wenn sie sich zum Mutterschutz bei der FU gemeldet haben).Am Institut für Biologie hat der IR entschieden unter bestimmten Bedingungen diese Gruppe auf ERASMUS-Studierende und Tutor*innen auszuweiten. Auch Teilzeitstudierende und andere können aufgrundlage einer Beratung zum individuellen Studienverlaufsplan durch das Studienbüro Biologie zu dieser Gruppe gehören.

Allen Studierenden mit Vorbuchungsrecht wird nahe gelegt sich vor Ablauf der Vorbuchungsfrist vom Studienbüro beraten zu lassen. Da nach Ablauf der Frist eine Inanspruchnahme des Vorbuchungsrechtes nicht möglich ist.

Um bei der Verteilung für das jeweilige Semester dementsprechend berücksichtigt zu werden, füllen Sie bitte dieses Formular aus und reichen Sie die entsprechende Geburtsurkunde des Kindes oder entsprechende andere Nachweise (pdf reicht; soweit diese nicht bereits eingereicht wurden) per E-Mail bis zum Fristende vor Beginn des neuen Semesters (idR Mitte September oder Mitte März) im Studienbüro ein. Die jeweils geltende Frist wird im eVV mit Bekanntgabe der LVen unter Allgemeine Informationen bekannt gegeben. 

Die Anmeldung der vorangemeldeten platzzahlbeschränkten LVen in Campus Management oder bei den Dozierenden selbst übernimmt das Studienbüro. Antragsteller dürfen keine eigenständige Anmeldung zu den platzzahlbeschränkten LVen vornehmen, tun sie dies erlischt damit ihr Voranmeldungsrecht, da das Studienbüro mit einem anderen Buchungsrecht (“Direktbuchung“)  Anmeldungen vornimmt. Bitte kontrollieren sie aber innerhalb der in einer E-Mail mitgeteilten Frist in CM, ob die von Ihnen gewünschte Anmeldung durch das Studienbüro korrekt ausgeführt worden ist und melden sich sonst ggf. nochmals beim Studienbüro. Die Anmeldung zu nicht platzzahlbeschränkten LVen nehmen sie bitte selber vor.

Anmeldung und Zuteilungslauf  in Campus Management (CM) und Verteilung durch Dozierende:

Das Verteilungsrecht einer platzzahlbeschränkten LV liegt rechtlich bei der  Beauftragt*en des Dekanats, diese kann Hilfssysteme z.B. Campus Management nutzen. In letzteren Fällen erfolgt die Anmeldung in CM. Hier melden Sie sich bitte für das Modul und die verschiedenen Lehrveranstaltungen des Moduls im sogenannten Anmelde-/ Präferenzzeitraum an (Termine finden sie hier). (Eine alleinige Anmeldung zum Modul hat keinen Zugang zu den LVen zur Folge, jedoch eine Anmeldung zur Prüfung.)

Bei Modulen die prinzipiell über Anmeldung in CM zugeteilt werden, ist es oft der Fall, das i.d.R. nur der Praktikumsteil tatsächlich als LV anmeldbar ist, ein dazugehörige weitere LVen aber nicht. Machen sie sich in diesen Fällen keine Sorge, denn die weiteren LVen i.d.R. Seminarteile werden entsprechend der Verteilung des anmeldbaren Teils nach dem 2.Kurstag vom Studienbüro eingetragen werden. Aus technischen Gründen ist ein anderer Weg nicht möglich, es würden ansonsten in zusammengehörige LVen verschiedene Studierende von CM zugeteilt.

Bei Modulen, wo in CM alle platzzahlbeschränkten LVen des Moduls nicht anmeldbar sind und ein blauer Kasten mit der Angabe "Vergabe durch FB" angegeben ist. Müssen sie dringend obern auf dieser Seite unter "Wie, wann und wo" nachschauen, wie die Vergabe erfolgt und welche Fristen zu beachten sind.. 

Am Ende des Präferenzzeitraums erfolgt dann in CM ein Zuteilungslauf, der nicht den Studienverlaufsplan berücksichtigt, sondern nur die von Ihnen angegebenen Präferenzen. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie bei der Anmeldung in CM immer eine Präferenz für die Kurswahl angeben. Der Zeitpunkt der Anmeldung im Präferenzzeitraum ist für den Zuteilungslauf irrelevant.

Der Zuteilungslauf von CM berücksichtigt in keinem Fall die Regeln, nach denen nach SfS zu verteilen ist. Daher kommt es in der Biologie immer wieder zu „Nach“verteilungen durch die Dozierenden in Vorbesprechungen oder am 1. Kurstag. Die Nachverteilung erfolgt dabei nach den Regelungen der SfS, daher können nur Studierende, die nach Studienverlaufsplan (im vorgesehenen Fachsemester sind und beim Zuteilungslauf von CM einen Platz in einer LV erhalten haben, auch sicher sein diesen Platz zu behalten). Studierende, die nach Studienverlaufsplan im entsprechendem Fachsemester für die LV vorgesehen sind und durch den Zuteilungslauf keinen Platz erhalten haben, gehen bitte bei der Vorbesprechung bzw. dem 1.Kurstag zum Dozierenden, damit dieser sie in einer Nachverteilung berücksichtigen kann. Studierende, die sich nicht nachgewiesener Maßen in CM zuvor angemeldet haben oder nicht an den verbindlichen Verteilungen waren, haben Ihr Platzanrecht verwirkt.

Sollte es trotzdem zu Nachverteilung durch den Dozierenden kommen, ist nur dieser berechtigt, die Änderungen der Teilnehmerliste an das Studienbüro Biologie weiterzuleiten. Dies geschieht i.d.R. nach dem zweiten Kurstag. Die vom Dozierenden erwünschten Änderungen werden dann vom Studienbüro möglichst zeitnah in CM eingetragen.

Von Studierenden dürfen nur Abmeldungen direkt an das Studienbüro gemeldet werden. Anmeldungen müssen immer über Dozierende erfolgen.

Live-Verteilungen von mehrzügiger Pflichtlehrveranstaltungen und von Lehrveranstaltungen aus Wahlpflichtbereichen

Bei vielen Modulen der Studiengänge in der Biologie werden die Plätze in den LVen auf einer Live-Verteilung nach den Regeln der SfS verteilt. Oben auf dieser Seite unter "Wie wann und wo"  wird für diese Module jeweils angegeben, wenn es zu einer Live-Verteilung kommt (Hier finden sie auch Orts- und Zeitangaben).

Am Termin der Live-Verteilung kommen alle Studierende, die einen Platz in den LVen des jeweiligen Moduls bekommen möchten zusammen und das Studienbüro Biologie verteilt zusammen mit Helfern die Plätze.

Der Termin der Live-Verteilung ist ein verpflichtender Termin, bei Nichterscheinen verfällt der Anspruch auf einen Platz auch wenn dieser nach Studienverlaufsplan vorgesehen ist. Falls Sie am Termin der Live-Verteilung verhindert sind, schicken Sie bitte eine Person Ihres Vertrauens mit einer Vollmacht und Ihrer gewünschten Kurswahl (ggf. mehrere Alternativen) zu der Verteilung. Die Vollmachten werden eingesammelt, damit die Verteilung nachvollziehbar ist. Hierzu können sie folgendes Formular nutzen: Vollmacht für Live-Verteilung.

Sollte es trotz Live-Verteilung zur Nachverteilung durch die Dozierenden kommen, sind nur diese berechtigt, die Änderungen der Teilnehmerliste an das Studienbüro Biologie weiterzuleiten. Dies geschieht i.d.R. nach dem zweiten Kurstag. Die vom Dozierenden erwünschten Änderungen werden dann vom Studienbüro möglichst zeitnah in CM eingetragen.

Von Studierenden dürfen nur Ab-meldungen direkt an das Studienbüro gemeldet werden. An-meldungen müssen immer über Dozierende erfolgen.

Auf Grund der Pandemie wurde seit dem Sommersemester 2020 kontaktloser Verteilungsweg entwickelt, der eine Verteilung der platzzahlbeschränkten LVen auf Grundlage der SfS zulässt. Hierfür müssen sich Studierende in bestimmten Zeitfenstern über digitale Formulare anmelden. Es ist sehr wichtig die Fristen für diese Anmeldung zu beachten, diese werden oben auf dieser Seite unter "Wie, wann und wo" bekanntgegeben.

Die von den Studierenden an das Studienbüro gesendeten Daten werden automatisch in eine Tabelle geschrieben. Auf Grundlage dieser Tabelle wird "händisch" die Verteilung auf entsprechend den rechtlichen Regelungen der SfS durchgeführt und in CM hinterlegt. Bei Versand des Formulars an das Studienbüro erhalten Studierende eine E-Mail-Antwort, in der darüber informiert wird, wann sie sich jeweils eigenständig in CM über die ihnen zugewiesenen Plätze informieren können.

Der Termin der Verteilung über Formulare ist ein verpflichtender Termin, bei Nichtwahrnehmung innnerhalb der Frist verfällt der Anspruch auf einen Platz auch wenn dieser nach Studienverlaufsplan vorgesehen ist.

Sollte es trotz abgeschlossener Verteilung zur Nachverteilung durch die Dozierenden kommen, sind nur diese berechtigt, die Änderungen der Teilnehmerliste an das Studienbüro Biologie weiterzuleiten. Dies geschieht i.d.R. nach dem zweiten Kurstag. Die vom Dozierenden erwünschten Änderungen werden dann vom Studienbüro möglichst zeitnah in CM eingetragen.

Von Studierenden dürfen nur Ab-meldungen direkt an das Studienbüro gemeldet werden. An-meldungen müssen immer über Dozierende erfolgen.