Springe direkt zu Inhalt

Monobachelorstudiengang Chemie

Hier finden Sie Informationen des Prüfungsbüros zum Monobachelorstudiengang Chemie.

zurück zur Hauptseite des Prüfungsbüro

Aktuelle Angaben zu Sprechzeiten oder Abwesenheiten finden Sie hier.

Hinweise des Prüfungsbüros

 

Wenn Sie sie für ein höheres Fachsemester bewerben wollen oder beworben haben, verfahren Sie bitte weiter gemäß der Anleitung.

Hinweise des Prüfungsbüros

 

Bitte besorgen Sie sich im Prüfungsbüro das für den Bachelor-Studiengang Chemie vorgesehene Formular oder laden Sie es sich herunter:

Formular für Anrechnungen (StOPO 2013)

Verfahren Sie damit nach der Anleitung.

Studiengangsordnungen 2013 Die Beschlüsse sind für diesen Studiengang gesondert zusammengestellt.

Ab Wintersemester 13/14 gibt es für den Mono-Bachelor Chemie eine neue Studien- und Prüfungsordnung (StOPO 2013). Auf Antrag kann ein Wechsel von der alten Studien- und Prüfungsordnung (StOPO 2002/2006) in die neue Ordnung erfolgen.

Vorab sollten Sie sich jedoch von uns beraten lassen, ob in Ihrem Fall ein Wechsel sinnvoll ist bzw. welche Vor-und/oder Nachteile ein Wechsel in Ihrem konkreten Fall hätte.

Eine Äquivalenzliste der Module der alten wie neuen Studien- und Prüfungsordnung finden Sie in den Beschlüssen des Prüfungsausschusses Chemie.

Bei einem Wechsel reichen Sie bitte im Prüfungsbüro den Antrag auf Studiengangversionswechsel ein.

Hinweise des Prüfungsbüros

 

Bitte halten Sie sich an die Modulzusammenstellung.

Informationen zur allgemeinen Berufsvorbereitung (ABV):

Allgemeine Informationen

Praktikumsbeauftragte

Ordnungen zur Allgemeinen Berufsvorbereitung (gilt nur für Studiengangsordnungen 2013)

Career Service der FU Berlin

Informationen und Vorgaben zur Bachelorarbeit finden Sie in § 7 der Prüfungsordnung (2013). Die Benutzung des FU-Logos und/oder Siegelzeichens ist nicht gestattet.

Die Bachelorarbeit ist spätestens zwei Wochen vor Beginn beim Prüfungsbüro vom Studierenden anzumelden und der Beginn ist vom Prüfungsausschuss zu genehmigen. Die digitale Übersendung des Antragsformulars ist erwünscht:

Ist Ihrem Antrag vom Prüfungsausschuss stattgegeben worden, werden Sie vom Prüfungsbüro über das Abgabedatum und alle weiteren Abgabeformalien informiert.

Wichtig: Bei der Anmeldung der Bachelorarbeit werden als Betreuer*innen / Prüfer*innen nur prüfungsberechtigte Personen zugelassen, dies sind in der Regel Professor*innen (Prof.) oder Privatdozent*innen (PD). Der Antrag kann erst bearbeitet werden, sobald alle Unterschriften vorliegen.

 

Verlängerungen

Sollten Sie während Ihrer Bearbeitungszeit erkranken, schicken Sie einen Scan Ihrer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung an das Prüfungsbüro. Ihre Bearbeitungszeit wird um die Zeit der Krankschreibung verlängert.

Sollten Sie aufgrund von Umständen, die Sie nicht beeinflussen können (z.B. Reparatur eines Gerätes), an der Bearbeitung Ihrer Abschlussarbeit gehindert worden sein, können Sie eine Verlängerung beantragen. Dazu schicken Sie einen formlosen Antrag mit einer kurzen Begründung, einem konkreten Verlängerungszeitraum (z.B. "um zwei Wochen"), Ihrer und der zustimmenden Unterschrift Ihres / Ihrer Erstbetreuers / Erstbetreuerin.

Sollten Sie über einen längeren Zeitraum (i.d.R. länger als 50 % der Bearbeitungszeit) erkrankt oder anderweitig an der Bearbeitung gehindert sein, entscheidet der Prüfungsausschuss über das weitere Vorgehen.

Abgabe der Bachelorarbeit

Die Bachelorarbeit muss per E-Mail an pruefungsbuero@chemie.fu-berlin.de als PDF-Datei fristgemäß spätestens an dem Tag, der Ihnen als „spätester fristgemäßer Abgabetermin“ mitgeteilt worden ist (bis 24 Uhr), eingereicht werden. Die PDF-Datei muss den Text maschinenlesbar, nicht nur grafisch enthalten und darf keine Rechtebeschränkung aufweisen. Bitte denken Sie daran, die eidesstattliche Erklärung handschriftlich unterschrieben mit einzubinden. Die Abgabe führt nicht automatisch zu einer Exmatrikulation!

Sobald Sie Ihre letzte Prüfungsleistung erfolgreich abgeschlossen haben, dies kann z.B. der Termin der Verteidigung der Bachelorarbeit sein, ein letzter Klausurtermin, die Abgabe einer Hausarbeit/Protokolls/Berichts etc., können Sie das Prüfungsbüro per E-Mail darüber in Kenntnis setzen. Sollten Sie zusätzliche Kurse belegt haben, listen Sie bitte auf, welche Module für den Bachelorabschluss vorgesehen sind.

Das Zeugnisdatum ist i.d.R. das Datum der letzten Prüfungsleistung.

 

Bitte beachten Sie:
Der Antrag auf Studienabschluss entspricht nicht dem Antrag auf Exmatrikulation.

Bei Fragen zur Exmatrikulation wenden Sie sich bitte direkt an das Studierenden-Service-Centers der FU Berlin.

Bevor Sie uns innerhalb der Sprechstunde aufsuchen oder Ihr Anliegen in eine E-Mail abfassen, schauen Sie doch bitte erst, ob Sie Ihr Anliegen bei den Allgemeinen Hinweisen beantwortet finden. Vielen lieben Dank!

Die Ausgabe von englischsprachigen Zeugnissen oder Transkripten ist momentan nicht vorgesehen. Sollten Sie eine Übersetzung benötigen, können Sie diese selbst anfertigen, bzw. anfertigen lassen. Bei selbst angefertigten Übersetzungen kann das Prüfungsbüro anschließend die Richtigkeit der Noten bestätigen (pdf per E-Mail an das Prüfungsbüro). Bitte beachten Sie zusätzlich Folgendes:

  • die Verwendung des Logos und/oder Siegelzeichens der FU ist untersagt
  • Verwenden Sie die Überschrift "Translation"

Sollten Sie zum Ende des Bachelors bereits Module aus dem Masterstudiengang Chemie vorstudieren wollen, können Sie dies im Umfang von max. 30 LP tun. Dazu schicken Sie innerhalb des Buchungszeitraumes eine E-Mail von Ihrer zedat-Adresse aus mit folgenden Angaben an pruefungsbuero@chemie.fu-berlin.de

  • vollständiger Name
  • Matrikelnummer
  • Liste der Module mit vollständiger Bezeichnung und Kürzel (siehe Vorlesungsverzeichnis)

Sie bekommen über die Anmeldung keine separate Bestätigung. Bitte schauen Sie regelmäßig in Ihr Noten- und Punktekonto, ob die Buchung vorgenommen wurde.

Für den Studiengang Mono-Bachelor Chemie ist Frau Koppe die zuständige Ansprechpartnerin.

Kontaktaufnahme bevorzugt per E-Mail: pruefungsbuero@chemie.fu-berlin.de

 

! Anfragen per E-Mail von Studierenden der Freien Universität Berlin werden nur beantwortet, wenn sie über den offiziellen Zedat-Account der Studierenden erfolgen !