Was kostet das Studium?

Ein bisschen was kommt da schon zusammen 

Jedes Semester werden die Semestergebühren fällig.

Labormäntel (Schutzkittel) müssen Sie selbst beschaffen. Preiswerte Kittel verkauft die Fachschaftsinitiative. Im freien Handel gibt es auch hochwertigere Kittel, die jedoch keineswegs "sicherer" sind, sondern nur eine bessere Performance bieten (Mehr Taschen, Knitterfreiheit durch - im Brandfall nicht aufschmelzenden - Kunstfaseranteil). Labormäntel sind eigentlich keine "Schutzkittel", denn sie sind saugfähig und halten deshalb nichts von Körper ab. Ihre Schutzwirkung besteht lediglich darin, dass man Flecken auf dem weißen Stoff gut erkennen kann. Chemikalienbehaftete Kittel müssen gewaschen werden. Wenn Sie so lange im Labor weiter arbeiten wollen, brauchen Sie mindestens einen weiteren Kittel, insgesamt also mindestens zwei!

Schutzbrillen werden ihnen gestellt oder sogar auch übereignet. Eine Sehkorrekturbrille ist keine Schutzbrille, weil sie das Auge viel zu wenig abschirmt. Unsere Schutzbrillen können auch als Überbrille über den normalen Sehkorrekturbrille getragen werden - allerdings ist der Tragekomfort doch recht mäßig. Für Brillenträger ist deshalb die Beschaffung einer eigenen Schutzbrille mit optischen Gläsern intererssant. Korrekturschutzbrillen gibt es von den firmen Infield und UVEX, die Ihre Produkte beide über die Fielmann-Filialen vertreiben. Korrekturschutzbrillen sind verglichen mit normalen Sehhilfen nicht teuer. Bei einem einfachen Sehfehler muss man mit Kosten von ca. 60,00 € rechnen. Als Gläser werden in der Regel je nach Schutzzweck verschiedene Kunststoffmaterialien verwendet. Nicht alle Materialien sind für die Laborarbeit geeignet. (Polycarbonat z.B. nur bedingt.) Informieren Sie sich selbst auf den WEB-Seiten der Hersteller, da das Verkaufspersonal über chemische Beständigkeiten natuergemäß oft nicht so gut informiert ist! Auch wer keine Korrekturbrille trägt, ist mit einer eigenen Brille womöglich besser bedient, z.B. wenn die Passform des Standard-Modells nicht gut ist oder weil ein anderes Modell einfach viel schicker aussieht. "Schicke" Schutzbrillen in verschiedenen Farben verkauft die Materialverwaltung des Instituts zum Selbstkostenpreis.

Lehrbücher sind nicht billig. In der Regel sind 50,00 bis 100,00 € pro Buch zu veranschlagen - eher seltener weniger, eher häufiger sogar noch etwas mehr. In der Regel brauchen Sie für jede Veranstaltung mindestens ein Lehrbuch. Seien Sie nicht zu knausrig mit der Anschaffung von Lehrbüchern! Ist das Wissen nur im Kurzzeit-Gedächtnisspeicher gelandet, das nur geliehene Buch aber schon zurückgegeben, ist das Wissen futsch! In der Regel brauchen Sie dieses Wissen aber später wieder - Sie lernen ja nicht zum Spaß!

Wenn Sie noch keinen Laptop oder ein anderes Derivat (z.B. "Netbook") haben - jetzt brauchen Sie das. Ihr Laptop ist Ihr mobiles Büro, mit dem Sie auch unterwegs im Campusgelände oder im Praktikum Schreib- und Recherchetätigkeiten erledigen. Wenn Sie Ihre "Freistunden" oder die Zeit, wo der Versuch im Praktikum vor sich hin brodelt und Sie gerade Tätigkeitsleerlauf haben, nicht effektiv nutzen und alles auf den Abend verschieben, werden Sie unter Schlafmangel leiden!

 

-> Zurück zu den Bewerberinformationen

Schlagwörter

  • Bachelor Chemie
  • Chemie Bachelor
  • Studienkosten