Springe direkt zu Inhalt

E-Mails schreiben

E-Mails schreiben sollte eigentlich nicht schwierig sein, trotzdem kommen immer wieder solche E-Mails bei uns an:

Was ist daran falsch?

  • Absender: Wie möchte die Person angesprochen werden? Vorname und Nachname wären schon sehr hilfreich.
  • Matrikelnummer: Bitte schreibt unbedingt eure Matrikelnummer in eure Mails, egal ob ihr an das Studienbüro, an Dozent*innen oder andere Adressaten schreiben. Diese Nummer ist einmalig, euer Name vielleicht nicht. :-)
  • Absender-Adresse: Bitte benutzt unbedingt eure Zedat-Mailadresse. Nur dadurch seid ihr einigermaßen sicher zuzuordnen. Sonst könnte ja jede*r in eurem Namen eine Mail schreiben, um sich beispielsweise von Modulen abzumelden ...   Außerdem ist dies eure offizielle "Dienst-E-Mail", alle wichtigen Informationen dürfen die Studien- und Prüfungsbüros, aber auch Dozent*innen etc. nur über diese Adresse an euch senden. Sie ist daher bei CM und Blackboard zur Kontaktaufnahme mit euch automatisch hinterlegt. Daher solltet ihr Mails, die an diese Adresse geschickt wurde, auch regelmäßig lesen.
  • Adressat: Überleget euch bitte, an wen ihr eine Mail schicken möchten bzw. wer für euer Anliegen zuständig ist.
  • "Bio-Vorlesung": Davon gibt es viele. Wir können euch nur weiterhelfen, wenn ihr uns genau sagt, um welche Lehrveranstaltung es geht. Wenn ihr also den korrekten Titel und die LV-Nummer in eurer Mail nennt, hilft das allen Beteiligten.

Daherüberlegt euch euer Anliegen bitte, bitte, bitte immer gut und strukturiert eure Anfrage per E-Mail so, dass wir oder andere euch direkt weiterhelfen können, ohne mehrmals nachfragen zu müssen, was eigentlich euer Anliegen ist.

Um es euch einfacher zu machen, nutzen z.B. das Studienbüro Biologie und das studentische Büro ein Formular für Beratungsanfragen von Studierenden, damit wir besonders schnell helfen können.

WICHTIG:

Ihr bekommt häufiger E-Mails, die über Mailing-Listen an sehr viele Studierende gesendet werden. Auf diese E-Mails solltet ihr nicht antworten, in dem ihr auf "Antworten" klickt, außer ihr möchtet eure Antwort tatsächlich an ALLE Personen schicken, die in der Liste stehen, z.B. an alle 300 Erstsemester-Studierenden. Lest euch die E-Mail besser gut durch und meldet euch bei der angegebenen Adresse oder dem Absender, wenn ihr Anfragen habt oder um Antwort gebeten werden.