Springe direkt zu Inhalt

Masterbefragungen

Die Befragung der Studierenden der konsekutiven Masterstudiengänge ist eine zentrale Befragung. Diese wird von der Arbeitsstelle Lehr- und Studienqualität im Auftrag des Präsidiums durchgeführt und erfolgte erstmalig 2013.

Ziel ist es, Verbesserungen hinsichtlich der Studiengänge und der Serviceangebote zu erreichen. Neben einer fachbereichsübergreifenden / universitätsweiten Auswertung erfolgt bei einer ausreichend großen Stichprobe auch eine Darstellung der Ergebnisse auf Studiengangsebene. Diese werden am Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie in verschiedenen Gremien diskutiert (Ausbildungskommission, Fachbereichsrat, Dekanat) und sollen zur Verbesserung der Studiensituation beitragen. Der Ablauf der Diskussionen am Fachbereich orientiert sich an der Prozessbeschreibung „Zentrale Evaluationen durchführen“.

Weiterführende Informationen zu den Masterbefragungen finden Sie auf den Seiten der Arbeitsstelle Lehr- und Studienqualität hier.



Masterbefragung  am Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie

2013 erfolgte erstmals eine zentrale Befragung der Studierenden in Masterstudiengängen, zuletzt fand dies im Jahr 2017 statt. Neben fachbereichsübergreifenden Ergebnissen werden im Anschluss an die Befragung dem Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie fachbereichsbezogene Ergebnisse zur Verfügung gestellt. Diese werden im Dekanat, in der Ausbildungskommission und im Fachbereichsrat diskutiert (einen Ablauf des Verfahrens finden Sie in folgender Prozessbeschreibung).

Ergebnisberichte für den Fachbereich BCP (nur universitätsintern zugänglich)

Die Ergebnisse, zusammengefasst für den gesamten Fachbereich: