Springe direkt zu Inhalt

Chemieprofessor Rainer Haag wird Mitglied der acatech

Prof. Dr. Rainer Haag auf dem Richtfest für den Forschungsneubau für Supramolekulare Funktionale Architekturen an Biogrenzflächen (SupraFAB) der Freien Universität.

Prof. Dr. Rainer Haag auf dem Richtfest für den Forschungsneubau für Supramolekulare Funktionale Architekturen an Biogrenzflächen (SupraFAB) der Freien Universität.
Bildquelle: Bernd Wannenmacher

News vom 16.12.2019

Der Chemieprofessor Rainer Haag von der Freien Universität Berlin ist zum Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften acatech gewählt worden. Rainer Haag wurde als Mitglied aufgrund seiner herausragenden wissenschaftlichen Leistungen aufgenommen, erklärte die Akademie. Insgesamt wurden 40 neue Mitglieder in die acatech aufgenommen; die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stammen aus den Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Die Akademie vertritt die Interessen der deutschen Technikwissenschaften im In- und Ausland; ihre Mitglieder beraten Politik und Gesellschaft in technikwissenschaftlichen und technologiepolitischen Zukunftsfragen. Ein weiteres Ziel von acatech ist es, den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu unterstützen und den technikwissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. Die Akademie tritt ein für nachhaltiges Wachstum durch Innovation.

Rainer Haag promovierte im Jahr 1995 bei Prof. A. de Meijere an der Universität Göttingen. In den Jahren 1996 und 1997 arbeitete er als Postdoc bei Prof. S. V. Ley, University of Cambridge (England) und von 1997 bis 1999 bei Prof. G. M. Whitesides, Harvard University, Cambridge (USA). Von 1999 bis 2002 habilitierte er und war Forschungsgruppenleiter am Materialforschungszentrum (FMF) der Universität Freiburg. Er ist Träger des ADUC-Habilitanden-Preises 2000, des Reimund-Stadler-Preises 2001 und des Heinz-Maier-Leibnitz-Preises 2002 der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Im Jahr 2003 erhielt er den Dozentenpreis der Deutschen Chemischen Industrie. Im selben Jahr wurde er als Professor für Organische Polymerchemie an die Universität Dortmund berufen. Im Jahr 2004 wechselte Rainer Haag an die Freie Universität Berlin, wo er die Professur für Organische und Makromolekulare Chemie innehat. Seit 2008 leitet er den Sonderforschungsbereich 765 "Multivalenz als chemische Organisation und Wirkprinzip". Seine Forschungsinteressen sind dendritische Polymere als hochfunktionelle polymere Träger für die Katalyse, makromolekulare Nanotransporter für die DNA- und Wirkstoffabgabe sowie proteinresistente Materialoberflächen. Im Jahr 2004 erhielt seine Gruppe den Nachwuchsforscherpreis NanoFutur des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung. Gemeinsam mit dem Startup-Unternehmen Dendropharm wurde er 2016 mit dem Innovationspreis Berlin-Brandenburg ausgezeichnet.

Kontakt

Prof. Dr. Rainer Haag, Institut für Chemie und Biochemie, Freie Universität Berlin, E-Mail: haag@chemie.fu-berlin.de, Telefon: 030 / 838 - 61958

14 / 86