Modulbau mit 45 Arbeitsplätzen in der Arnimallee 22 gelandet

News vom 24.10.2019

Für kurze Zeit hingen die Räume an einem großen Kran in der Luft, inzwischen sind sie sicher gelandet: Innerhalb weniger Tage wird am Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie der Freien Universität in der Arnimallee 22 ein Modulbau mit acht Laboren und 10 Büroräumen angeliefert und aufgestellt. Die Labor- und Gebäudetechnik ist in den Modulen bereits vorinstalliert, lediglich die Fassade und die Laboreinrichtung werden vor Ort hinzugefügt. Die Laborfläche beträgt insgesamt 330 Quadratmeter, die Büros bieten zusammen 200 Quadratmeter. Nach fünf Monaten Gesamtbauzeit werden voraussichtlich im März 2020 die 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zweier Arbeitsgruppen der Organischen Chemie, der Gruppe von Prof. Dr. Beate Koksch und der Gruppe von Prof. Dr. Christoph Schalley, in den Modulbau einziehen. Notwendig ist der Umzug, weil das Chemiegebäude in der Takustraße 3 umfassend saniert wird. Der Modulbau soll voraussichtlich bis 2024 genutzt werden.

>>Zum Artikel über die Sanierung der Chemiegebäude in der Tagesspiegel-Beilage der Freien Universität

16 / 75