Springe direkt zu Inhalt

Erinnerung ohne Nervensystem

Pflanzen und Mikroorganismen sind wiederkehrendem abiotischem und biotischem Stress ausgesetzt. Eine Speicherung eines Stress-Ereignisses kann dazu führen, dass eine erhöhte Resistenz gegen zukünftigen Stress entwickelt wird und damit das Überleben der Organismen gewährleistet wird. In diesem Zyklus lernen die Schüler*innen, wie eine extremophile Alge ein Stress-Gedächtnis entwickelt. Wir werden physiologische und molekularbiologische Experimente durchführen, um die Stress-Resistenz nachzuweisen. Gerade in Zeiten des Klimawandels ist ein Verständnis der (induzierten) Stress-Resistenz essentiell und wir lernen mögliche Anwendungen kennen, die Pflanzen stress-resistenter machen können.

Online-Anmeldung