Springe direkt zu Inhalt

Samstag, 2. Juli 2022: Willkommen zur langen Nacht der Wissenschaften am Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie!

csm_LNDW-Logo-quer_930e26121c

Eine Übersicht über das gesamte Programm an der Freien Universität Berlin und an anderen wissenschaftlichen Einrichtungen in Berlin und Potsdam finden Sie auf der zentrale Webseite der Langen Nacht. Dort finden Sie außerdem Informationen zum Ticketverkauf.

Falls keine Uhrzeit angegeben ist, finden die Angebote voraussichtlich durchgehend von 17.00 bis 0.00 Uhr statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Pharmazie, Königin-Luise-Straße 2-4

Blut spielt in der Heilkunde eine große Rolle und viele traditionellen Arzneipflanzen tragen die Körperflüssigkeit im Namen. Neben der blutroten Farbe von Pflanzenteilen bezieht sich diese Bezeichnung aber auch auf ihre pharmakologische Wirksamkeit, insbesondere zur Hemmung von Blutungen bei Verletzungen.

Einblicke in unser Massenspektrometrielabor: Gewinnen Sie exklusive Einblicke hinter die Kulissen. Erfahren Sie mehr über die Analytik von Arzneistoffen und die Möglichkeiten, diese mit modernster Technik nachzuweisen.

Informieren Sie sich über aktuelle Forschungsprojekte und erfahren Sie wie in-vitro-Versuche („im Reagenzglas“) Arzneimitteltherapien verbessern können!

Welche Auswirkungen können Süßigkeiten auf den Blutzucker haben? Unsere Helfer*innen bestimmen Ihren Blutzucker und klären über die Bedeutung der klinischen Messwerte auf!

Unser Vortrag zeigt, wie die medizinische Chemie zur Entwicklung von Medikamenten beiträgt. Im Fokus steht das Zika und verwandte Viren. Wir zeigen und erklären computergestützte, interaktive Modelle der Viren und potentielle Therapieansätze.

Kapsel, Tablette und Co. - Alles dasselbe? Von wegen! Wir erklären euch die Unterschiede zwischen den Arzneiformen, haben auch ein paar coole Experimente vorbereitet und freuen uns auf euch!

Welche Bedeutung haben die Eiweiße in unserem Blut für die Wirkung von Medikamenten? Lernen sie in unseren Demonstrationsversuchen verschiedene Verfahren zur Bestimmung der Plasmaproteinbindung kennen!

Nie wieder Piksen? Erfahren Sie, welche Alternativen es zur klassischen Blutabnahme gibt und welche Vorteile diese mit sich bringen.

Wir informieren über die menschlichen Blutgruppen, deren Bestimmung und die Bedeutung des sog. Hämatokritwertes. Es wird die Bestimmung der Blutgruppen (ABO-System, Rhesusfaktor) angeboten, ebenso eine Messung des Hämatokritwertes. Dafür können die Besucher*innen mittels einer Einweg-Stechhilfe einen Bluttropfen am Finger gewinnen.

Haben Sie Sich schon mal den Inhalt von Ihrem Teebeutel aus der Nähe angesehen? Nein? Dann haben Sie hier die Gelegenheit. Tauchen Sie ein in einen faszinierenden Mikrokosmos. Sehen Sie, wie einzigartig jede Arzneidroge nicht nur wirkt, sondern auch aussieht. Für Kinder besteht die Möglichkeit, sich einen eigenen Tee zu mischen.

Welches Blutdruckmessgerät ist das Beste für mich und was ist bei der Messung alles zu beachten? Wir bestimmen Ihren Blutdruck und geben praktische Tipps! Informieren Sie sich über die Volkskrankheit Bluthochdruck und wie Sie der Erkrankung selbst vorbeugen können!

Biochemie, Thielallee 63

Erforschung verschiedener Aspekte des Lebens, von den zentralen Bausteinen des Lebens (DNA und RNA) über Proteine bis zu der Welt der Zellbiologie.

Mit Hilfe von superhochauflösender Mikroskopie bringen wir vorher markierte Proteine in Zellen zum Leuchten, um die Vorgänge in Zellen live zu verfolgen.

Eiweiße (Proteine) nehmen viele Funktionen wahr: als Gerüstproteine, Botenstoffe inner- und außerhalb der Zelle, als Katalysatoren biochemischer Reaktionen oder Antikörper bei einer Immunantwort. Bisher wurden 'drugs' meist gegen bestimmte Eiweiße entwickelt, nun werden Proteine zunehmend als eigenständige Medikamente in Form sog. 'biologicals' eingesetzt.

Fluoreszierende Proteine aus leuchtenden Quallen haben die moderne Biowissenschaft revolutioniert. Ein besonderer Mechanismus sorgt dafür, dass man Farbe und Leuchtkraft dieser Moleküle maßschneidern kann, was 2008 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde. In dieser Demonstration geht es darum, wie dieser molekulare Mechanismus funktioniert.

Wie Fresszellen uns vor Infektionen schützen. Mikroskopischer Einblick in Immunzellen und ihre unstillbare Fressgier. How our immune system protects us by eating up infections. Microscopic insight into immune cells and their incredible appetite.

Wussten Sie, dass Honig leuchten kann? Das Phänomen nennt sich Fluoreszenz und ist sehr nützlich, um kleinste zelluläre Strukturen sichtbar zu machen, die sonst Forschern verborgen bleiben.

Das Kleinste sichtbar machen: In dem Mitmach-Kurs möchten wir ein sehr simples Mikroskop selber bauen und zwar aus Papier. Das Mikroskop kann selbst ausgeschnitten und gefaltet werden. Ruckzuck ist das Papier-Mikroskop startklar und es können verschiedene biologische Strukturen untersucht werden. Wir freuen uns auch auf Kita-Kinder und ihre Eltern.

Einsichten in die zellulären Grundlagen des Lebens durch Mikroskopie.

Was steckt hinter Outbreak und Co? Die Darstellung von Molekularbiologie in der Populärkultur und die reale Wissenschaft dahinter.

Anorganische Chemie, Fabeckstraße 34/36

In dem Vortrag werden Mechanismen vorgestellt, die es Zellen erlauben, winzige Temperaturänderungen zu detektieren. Außerdem wird ein möglicher Zusammenhang der Körpertemperatur mit medizinisch relevanten Bedingungen, z.B. der Aktivierung des Immunsystems, Tumor-Thermotherapie oder Neurodegeneration, diskutiert.

Fluoreszierende Mineralien und Waschmittel, leuchtende Flüssigkeiten, bunte Knicklichter, glühende Käfer: Leuchterscheinungen begleiten unser tägliches Leben. Wir nehmen Sie mit auf eine faszinierende Reise durch die Welt der Lumineszenz, vom chemischen Experimentierkasten bis hin zum Reich der Tiere.

Raum U004

Einblicke in diese spannende Welt bietet diese interaktive Vorlesung, in der das Publikum direkt mit dem Smartphone, das QR-Codes lesen kann, einbezogen wird. Es werden spannende Zusammenhänge der modernen Physikalischen Chemie erklärt, verbunden mit Fragen zum Schätzen von Antworten durch das Publikum. Ein lehrreicher Spaß für Jung und Alt.

Schleimige Experimentalshow für Jung und Alt, Glibber-Schleim-Fans aufgepasst, wir zeigen euch, was hinter Schleim steckt. Lasst uns gemeinsam in die Chemie der Schleime abtauchen. Gibt es eigentlich auch natürlichen Schleim? Wie lässt sich die glibbrige Masse ganz leicht selbst herstellen und was kann man damit eigentlich alles so anstellen? (FFP2 Maske)

Ein Pharmaziestudent wird vermisst. Zuletzt wurde er im Biologielabor gesehen. Mithilfe von Nachweisreaktionen, wie sie in Medizin und Kriminalistik Anwendung finden, sollen diese Räumlichkeiten nun auf Spuren untersucht werden. Schafft ihr es weitere Beweise zu sammeln?

NatLab für Schüler*innen, Fabeckstraße 34/36, EG

Die Angebote finden durchgehend zwischen 17.30 und 22.30 Uhr statt.

In verschiedenen Videovignetten mit Wissenschaftler*innen des SFB 958 wird gezeigt, dass Wissenschaft mehr ist als Daten und das experimentelle Vorgehen. Wir zeigen die Arbeitswelt der Wissenschaftler*innen und ihre Kreativität, zeigen auch, dass die Wissenschaft durch Entwicklungen der Technik beeinfluss ist, sowie auch durch die Gesellschaft.
Raum: EG, NatLab

In dieser Veranstaltung beschäftigen sich Schülerinnen ab Klasse 9 mit MINT-Themen, experimentieren, tauschen sich mit anderen aus und lernen naturwissenschaftliche Ausbildungsberufe aus erster Hand kennen. Gastgeber sind das NatLab, das Gläserne Labor und das Mikroskopierzentrum.

Raum: EG, NatLab Seminarraum U004

In der kostenfreien Seminarreihe hören Schülerinnen ab der 10. Klasse Vorträge von Wissenschaftlerinnen, diskutieren mit Forscherinnen und befragen Studentinnen zu den einzelnen Studienrichtungen. Zusätzlich werden kleine Experimente und Recherchen entweder im Labor oder von zuhause durchgeführt.
Raum: EG, NatLab Seminarraum U004

Am Beispiel unserer Kurse zur zur Evolution und Neurobiologie (Oberschule) stellen wir uns und unser Konzept vor und laden Dich herzlich ein, in die Welt von Proteinkristallen, Daphnien, Wasserwanzen & Co einzutauchen und mit uns zu experimentieren.

Raum: EG, NatLab Labor U01

In einem echten Chemielabor kannst du forschen und Experimente rund um Seife, Schleim und rutschige Oberflächen kennenlernen. Welche chemischen Stoffe befinden sich in Spüli, Seifenblase & Co.? Gibt es da vielleicht Gemeinsamkeiten? Und was bedeuten die Begriffe hydrophil und lipophil? (mit FFP2-Maske)
Raum: EG, NatLab Labore 1

Konstruiere ein Fahrzeug, das möglichst weit fährt. Beobachte die Entwicklungsstadien eines Schmetterlings. Finde heraus wie viel ein Magnet halten kann. Mit TuWaS!, dem Grundschulprogramm des NatLabs, können Kinder von 6-12 Jahren kleine Experimente durchführen. Eltern und Grundschullehrkräfte können sich über das Angebot informieren.
Raum: Erdgeschoß im NatLab Labor 2