Springe direkt zu Inhalt

Überblick: Der Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie in Zahlen und Fakten (Stand Mai 2021)

Personal


Der Fachbereich verfügt über 41 Struktur-Professuren:

  • Biologie: 16 , davon eine derzeit unbesetzt, (6 Frauen, 9 Männer)
  • Chemie und Biochemie: 18, davon zwei derzeit unbesetzt (3 Frauen, 13 Männer)
  • Pharmazie: 7 (2 Frauen, 5 Männer)

Weitere 25 Professuren (Sonderprofessuren, Honorarprofessuren und Professuren auf Zeit) sind am Fachbereich angesiedelt, davon sind 9 mit Frauen besetzt.

Zudem arbeiten am Fachbereich…

  • ca. 190 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Strukturstellen (ohne Drittmittel-finanzierte Stellen), davon ca. 40 Personen auf Dauerstellen
  • rund 200 sonstige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Strukturstellen (ohne Drittmittel-finanzierte Stellen)
  • ca. 40 studentische Hilfskräfte in der Forschung sowie Tutorinnen und Tutoren
  • 31 (WiSe) bzw. 18 (SoSe) studentische Mentorinnen und Mentoren

Lehre


Der Fachbereich hatte im Jahr 2020 insgesamt 3.751 Studierende.

  • Biologie: 1.471
  • Chemie und Biochemie: 1517
  • Pharmazie: 763

>>Überblick über die Studiengänge am Fachbereich

Promotionen und Habilitationen


Derzeit werden schätzungsweise 1.030 Promovierende betreut. 2020 wurden 161 Promotionen abgeschlossen:

  • Biologie: 59
  • Chemie: 50
  • Biochemie: 34
  • Pharmazie: 18

2020 wurden außerdem zwei Habilitationen abgeschlossen.

Promotionsprogramme


  • Einen aktuellen Überblick über die Promotionsprogramme des Fachbereichs finden Sie hier.

Forschung und Drittmittel


Am Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie wurden 2020 rund 18,5 Millionen Euro Drittmittel für Forschungsprojekte eingeworben:

  • Biologie: ca. 6,5 Millionen Euro
  • Chemie und Biochemie: ca. 10,8 Millionen Euro
  • Pharmazie: ca. 1,1 Millionen Euro

Laufende Sonderforschungsbereiche mit Sprecherschaft (Stand 31. Mai 2020)

  • SFB 973: Organismische Reaktionen auf Stress: Prägung und Erinnerung (Prof. Monika Hilker)
  • SFB 958: Einrüstung von Membranen: Molekulare Mechanismen und zelluläre Funktionen (Prof. Stephan Siegrist)
  • SFB 1349: Fluorspezifische Wechselwirkungen (Prof. Sebastian Hasenstab-Riedel)
  • SFB 1449: Dynamische Hydrogele auf biologischen Grenzflächen (Prof. Dr. Rainer Haag)

BIBS-Verbund: Bridging in Biodiversity Science
(Prof. Matthias Rillig, Prof. Britt-Kristien Tietjen, Prof. Jonathan Jeschke, Prof. Monika Hilker)

Laufende Drittmittelprojekte (Auswahl, Stand 31. Mai 2020)

EU-Horizon 2020:

  • MSCA-ITN-2017: NOAH: Network of Functional Molecular Containers with Controlled Switchable Abilities (Prof. Christoph Schalley), Link
  • H2020-MSCA-IF-2018: TLRstorm: Spatial and temporal control of self/non-self discrimination in innate immunity (Dr. Olivia Majer), Link
  • SC1-BHC-09-2018-Single-Stage: ENDOSCAPE, a clinically applicable non-viral gene delivery technology (PD Dr. Alexander Weng), Link
  • MSCA-ITN-2020: VIROINF: Experimental evolution of Deformed wing virus (DWV) in bees (Prof. Dr. Dino McMahon), Link
  • FAIR: Flagellin Aerosol Therapy as an Immunomodulatory Adjungt to the Antibiotic Treatment of Drugresistant Bacterial Pneumonia (Prof. Dr. Charlotte Kloft), Link
  • HS-SEQ: Heparin and Heparin Sulphate: From Sequence determination to therapeutic Strategies for Parkinsons Disease (Prof. Dr. Kevin Pagel), Link

ERC-Grants:

  • ERC Consolidator Grant: High PotOx: Exploring the Limits of High Potential Oxidzers - Prediction, Validation und Preparation of Unusual Molecules at the Edge of Stability (Prof. Sebastian Hasenstab-Riedel), Link
  • ERC Consolidator Grant: Unravelling Glycochemistry with Ion Mobility Spectrometry and Gas-Phase Spectroscopy (Prof. Dr. Kevin Pagel), Link
  • ERC Advanced Grant: Gradual and abrupt environmental change: concurrent physiological, evolutionary and community composition shifts (Prof. Matthias Rillig), Link
  • ERC Advanced Grant: „Synaptic Promiscuit in Brain Development“ (Prof. Peter Robin Hiesinger), Link

BMBF-Nachwuchsgruppen:

  • Von thermoresponsiven Oberflächen zu funktionalem 3D Gewebe in vitro - Eine neue Tierversuchsalternative (Surf3DTiss), Kultivierung von 3D-Gewebe (Dr. Marie Weinhart), Link
  • Biomimetische multivalente Mucinpeptide für mucolytische und antivirale Anwendungen (Dr. Daniel Christian Lauster), Link

Emmy-Noether-Nachwuchsgruppen:

  • Quantifizierung multivalenter Wechselwirkungen und massive Parallelisierung kraftspektroskopischer Messungen mittels Mikrofluidik am Beispiel von Virus-Rezeptor-Wechselwirkungen (Dr. Stephan Block), Link
  • Strukturelle Glykobiologie der Wechselwirkungen von Viren mit bakteriellen Polysacchariden (Dr. Ursula Neu), Link
  • Variable neuronale Verschaltungen als Grund von individuellen Verhalten in Drosophila (Dr. Gerit Linneweber), Link

Heisenberg-Programm:

  • Resistance versus Tolerance - an Evolutionary Physiology Approach (Dr. Sophie Armitage), Link
  • Mechanismen von Populationsdynamiken in Bakterien - die Verknüpfung von Genexpressionsdynamiken und individuellen demographischen Schicksalen (Dr. Ulrich Steiner), Link

Für weitere Informationen über Drittmittelprojekte des Fachbereichs Biologie, Chemie, Pharmazie nutzen Sie bitte die >>Forschungsdatenbank der Freien Universität Berlin.