Springe direkt zu Inhalt

Debatte um sexualisierte Diskriminierung und Gewalt

News vom 25.10.2017

Vor drei Wochen erschien ein Artikel in dem mehrere Frauen einem bekannten Filmproduzenten sexualisierte Diskriminierung und Gewalt vorwarfen. Nach kurzer Zeit meldeten sich immer mehr betroffene Frauen zu Wort und die Schauspielerin Alyssa Milano rief unter dem Hashtag #metoo dazu auf, Erfahrungen von sexueller Diskriminierung und Gewalt öffentlich zu machen. Die darauffolgenden unzähligen Berichte haben eine umfangreiche Debatte um sexualisierte Diskriminierung und Gewalt losgetreten. Die Zentrale Frauenbeauftragte der Freien Universität, Mechthild Koreuber, sowie Studentinnen und eine Professorin sprachen nun mit Inga Barthels (Tagesspiegel) über sexualisierte Diskriminierung und Gewalt an deutschen Hochschulen.

Link zum Artikel im Tagesspiegel

 

Am 6. November startet die Themenwoche gegen sexualisierte Diskriminierung und Gewalt an der Freien Universität, Informationen dazu finden Sie hier.

27 / 30