Springe direkt zu Inhalt

nicht volatile Flüssigkeiten

Aufnehmen mit saugfähigem Material

In der Literatur werden diverse Bindemittel beschrieben, die man auf verschüttete Flüssigkeiten geben kann. Entsprechende Pulver oder Granulate haben den Vorteil, chemisch inert zu sein - es kann also nichts passieren.

Nur: Wie bekommt man Pulver oder Granulat wieder weg?

In der Regel sind dazu Werkzeuge wie Handbesen und Schaufel notwendig, die hinterher kontaminiert sind. Eine brauchbare Alternative ist Zellstoff. Er hat ein gutes Saugvermögen und hält auch in nassem Zustand einigermaßen zusammen, weshalb er nach der Verwendung mit Pinzette oder Tiegelzange gegriffen und in ein Entsorgungsgefäß gegeben werden kann. Man legt einfach Blättchen für Blättchen auf die betroffene Fläche, wartet, bis diese sich vollgesaugt haben und nimmt sie dann weder ab.

Zellstoff hat dafür den Nachteil nicht inert zu sein. Insbesondere sind Oxidationsmittel gefährlich. Stoffe wie Schwefelsäure,  Salpetersäure oder Brom dürfen deshalb keinesfalls mit Zellstoff aufgenommen werden!