Springe direkt zu Inhalt

Lösemittelabfälle rasch äquilibrieren

Wenn da etwas reagieren kann, sollten Sie wollen, dass das SOFORT passiert.

Zum Beispiel anlässlich einer Aufräumaktion kann es sein, dass Sie doch recht viele organische Abfälle auf einmal entsorgen wollen.

  • Sie müssen unter allen Umständen vermeiden, dass sich die in den Kanister eingefüllten Mengen nur übereinander schichten, so dass sich ein hohes Reaktionspotential akkumuliert, weshalb Ihnen der Behälter irgendwann "durchgeht".
  • Sie wollen, dass Sie es sofort sehen, falls irgendeine Reaktion einsetzen sollte und nicht erst, wenn schon alles drin ist und Sie nichts mehr rückgängig machen können.
  • Sie wollen den Inhalt also durchrühren. Aber Sie wollen für den Abfall natürlich keinen "schönen" Rührer opfern.

Rührerselbstbau

Biegen Sie einen Glasstab in der Bunsenflamme am Ende rechtwinklig ab und drücken Sie das Ende mit einer Tiegelzange platt:

Diesen "Glasstabrührer" können Sie ohne weitere Lagerung dierekt mit einem Rührmotor antreiben und damit den Lösemittelabfall durchrühren. Bei einem Einbau in der gezeigten Weise läuft der Rührer auch bei hoher Drehzahl vollkommen ruhig: