Springe direkt zu Inhalt

Glasbruch aus Apparaturen

Das höher schmelzende Borosilikat-Glas der Laborglasapparaturen nicht in die Glasmüllbehälter der Berliner Entsorgungsbetriebe geben!

Zerbrochene Bauteile werden gesondert in einem durchstichfesten Behältnis gesammelt. Der volle Behälter wird in die Mülltonnen für Hausmüll entleert. Bitte beachten Sie:

  • Nur saubere Glasbruchstücke dürfen auf diese Weise entsorgt werden.
  • Glasbruchstücke dürfen nicht in die in den Laboren befindlichen Hausmüllbehälter gegeben werden, weil sich das Reinigungspersonal beim Umfüllen der Behälter an den Splittern verletzen kann.
  • Der Behälter muß entleert werden, so lange die Füllhöhe noch nicht die Oberkante des Sammelbehälters erreicht hat. Ein überfüllter Behälter ist sehr gefährlich, weil das Glas durch das Rütteln beim Transport unter Spannung geraten kann und vor allem die in der Regel ebenfalls dort entsorgten Pasteurpipettenspitzen dabei leicht abbrechen und als Splittergeschosse durch die Gegend fliegen können.
  • Bei Transport und insbesondere beim Entleeren des Sammelbehälters in die Mülltonne ist das Tragen einer Schutzbrille sehr wichtig!