Springe direkt zu Inhalt

Tipps zum Kauf von Energiesparlampen

Man kann Problemen auch gleich von vornherein aus dem Weg gehen.

  • Kaufen Sie Kompaktleuchtstofflampen, die mit Amalgam statt mit freiem Quecksilber bestückt sind. Im Falle eines Bruchs ist die Freisetzung von Quecksilber geringer und übersichtlicher.
  • Kaufen Sie Kompaktleuchtstofflampen, bei denen der Glaskolben in einer Kunststoffhülle steckt. Solche Leuchtmittel brechen nicht so leicht - und wenn sie brechen, besteht eine Chance, dass gar kein Quecksilber freigesetzt wird. Bei nicht ummantelten Kompaktleichtstofflampen dürfen Sie den Glaskolben niemals als Griff zum Ein- oder Ausschrauben verwenden, weil das so gut wie zwangsläufig zum Bruch führt. Fassen Sie ausschließlich am Sockel an!
  • Die Entwicklung bei LED-Leuchtmitteln verläuft rasant. Ist die gewünschte Lichtleistung nicht allzu groß, können LED-Leuchtmittel nicht nur technisch, sondern auch preislich mithalten. LED-Leuchtmittel haben kein Quecksilber, strahlen sofort die volle Lichtleistung ab und für ein bischen mehr Geld bekommt man sogar (wieder) dimmbares Licht. Es wird nicht mehr lange dauern, dann kann dieses WEB-Angebot abgeschaltet werden, weil es keine Kompaktleuchtstofflampen mehr geben wird.

-> Zurück