Springe direkt zu Inhalt

Quecksilberkuriositäten

Manchmal kann's einen doch schlimm treffen...

  • Machen Sie nie ein Quecksilberthermometer in einem Flugzeug kaputt! Die Flugzeuggesellschaft hat zwar keine Angst vor den Dämpfen, wohl aber, dass das Quecksilber mit dem Aluminiumrumpf ein Amalgam bildet und dadurch die Materialfestigkeit beeinflusst. Deshalb wird in diesem Fall ein Kubikmeter aus dem Flugzeug herausgeschnitten und durch ein neues Teil ersetzt.
  • Machen Sie nie ein Quecksilberthermometer in einem Auto kaputt, z.B. indem Sie es an einem schönen Sommertag auf der Hutablage liegen lassen. Es wird dort so heiß, dass das Quecksilber das Thermometer aufsprengt, weil der Platz zum Ausdehnen aufgebraucht ist. Das freigesetzte Quecksilber verschwindet in den unzugänglichen Tiefen und Ritzen Ihres Autos - und weil es noch weitere heiße Tage im Autoleben gibt, dampft es von dort tüchtig in den Innenraum ab. Es ist dann vermutlich preiswerter, gleich ein neues Auto zu kaufen als bei dem alten auf Verdacht Stück für Stück auszutauschen und zu hoffen, dabei jetzt endlich die Quelle erwischt zu haben.

-> Zurück