Aktivierung kleiner Moleküle und bio-inspirierte Katalyse

Aktivierung kleiner Moleküle und bio-inspirierte Katalyse

Aktivierung kleiner Moleküle und bio-inspirierte Katalyse

Die Natur hat die Kunst bereits gemeistert, Elektronen von sogenannten nicht-unschuldigen Liganden für die Bildung von hoch effizienten Übergangsmetallkatalysatoren zu nutzen und diese für die Aktivierung und Umsetzung kleiner Moleküle zu nutzen. Dadurch inspiriert werden in diesem Projekt die Elektronenreservoirs von Chinonen und mesoionischen Carbenen für die Synthese von Metallkomplexen speziell für die Aktivierung und Produktion von H2, und für die Aktivierung von O2, CO2 und H2O. Durch den Einbau der nicht-unschuldigen Liganden in den Metallkomplex werden der Multielektronen- und Protonentransfers erleichtert und solche Umwandlungen dadurch ermöglicht. Darüber hinaus versuchen wir diese Aktivierung für weiterführende katalytische Umwandlungen zu nutzen, um nützliche Feinchemikalien herzustellen.