Springe direkt zu Inhalt

Kurs zum Erwerb der erforderlichen Kenntnisse im Strahlenschutz nach § 51 StrSchV und entsprechend der Fachkunderichtlinie Technik vom 21. 05. 2004

Strahlenschutzpraktikum

Strahlenschutzpraktikum

Es werden Kenntnisse im Umgang mit genehmigungspflichtigen offenen radioaktiven Stoffen bis zum 105-fachen der Freigrenze nach StrSchV und mit umschlossenen radioaktiven Stoffen bis zum 106-fachen der Freigrenze vermittelt. Der Kurs umfasst Inhalte der Module  GH, OG, OH, FA der Fachkunderichtlinie .

Eine erfolgreiche Teilnahme erlaubt die Bestellung zum Strahlenschutzbeauftragten nach  StrSchV (Fachkundegruppen S2.2, S4.1., S4.2 und S5). Unser Kurs ist von der Berliner Senatsverwaltung anerkannt. Das erworbene Zertifikat ist bundesweit gültig.

 

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Grundbegriffe der Dosimetrie
  • Strahlenschutzrecht
  • Strahlenschutzmesstechnik
  • Strahlenbiologische Grundlagen
  • Baulicher Strahlenschutz
  • Transport radioaktiver Stoffe
  • Praktischer Umgang mit radioaktiven Stoffen

Kursdauer:

  • 5 Tage Vorlesung/Übungen
  • 2 Tage Praktikum (Radiochemiepraktika für Chemie- und Biochemiestudenten können anerkannt werden)
  • Klausur

Eingangsvoraussetzung für Studierende der  Masterstudiengänge der FU: Modul "Grundlagen der Radiochemie"

Für externe Teilnehmer wird eine Teilnehmergebühr von 600,- Euro erhoben. Die Kursunterlagen werden zu Beginn ausgegeben und sind im Preis inbegriffen.

Nächster Kurs: 30.03. - 08.04. 2020