Springe direkt zu Inhalt

Neues Promotionsprogramm Natural Sciences

News vom 29.09.2021

Der Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie und der Fachbereich Physik der Freien Universität Berlin starten unter dem Dach der Dahlem Research School gemeinsam ein Programm für Promovierende der Naturwissenschaften. Die Dahlem Research School unterstützt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Freien Universität Berlin in ihrer frühen Qualifikations- und Berufsphase.

„Das Promotionsprogramm Natural Sciences trägt den zahlreichen interdisziplinären Forschungsaktivitäten in den Naturwissenschaften Rechnung und wird die gemeinsame Forschung und Ausbildung fördern und ausbauen“, erklärt Beate Paulus, Professorin für Theoretische Chemie und Sprecherin des Promotionsprogramms.

In Seminaren und anderen Veranstaltungen werden neben den wissenschaftlichen Kompetenzen auch überfachliche Qualifikationen vermittelt, insbesondere zu den Themen Wissenstransfer, wissenschaftliche Integrität sowie Wissenschafts- und Forschungsmanagement. Darüber hinaus werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in wissenschaftsrelevanten Fremdsprachen und Gender- und Diversity-Aspekten geschult.

Pflichtbestandteile des Programms sind etwa Gespräche mit dem Betreuungsteam, die regelmäßige Teilnahme an einem fachlichen Kolloquium oder Seminar sowie die jährliche Präsentation der eigenen Forschungsarbeit. Ebenfalls verpflichtend sind Kurse zur guten wissenschaftlichen Praxis und zu Diversitätsdimensionen. „Damit helfen wir den Promovierenden, wissenschaftliches Fehlverhalten zu vermeiden und ihr Handeln in Bezug auf Diversität und Diskriminierung zu reflektieren“, erläutert Roland Netz, Professor für Theoretische Physik und stellvertretender Sprecher des Programms. Vorgesehen sind weitere Veranstaltungen zum konkreten Projekt oder zu übergreifenden wissenschaftlichen und zu überfachlichen Themen.

Insgesamt erweitern die teilnehmenden Promovierenden ihren Horizont, tauschen sich über Fächergrenzen hinweg aus, bauen ein Netzwerk auf und werden umfassend darauf vorbereitet, Nachwuchspositionen an Hochschulen und Forschungsinstituten sowie in öffentlichen oder privaten Einrichtungen zu übernehmen. Wer das Programm erfolgreich abschließt, kann zwischen den Titeln „Ph. D.“ und „Dr. rer. nat.“ wählen.

Weitere Informationen:

Neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden laufend aufgenommen.

Informationen zur Bewerbung: https://www.fu-berlin.de/sites/naturalsciences/application/forms/index.html

Kontakt:
Simone Schlender, Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie;
Dr. Britta Anstötz, Fachbereich Physik
E-Mail: office@dpns.fu-berlin.de
Webseite: www.fu-berlin.de/naturalsciences

9 / 94