Springe direkt zu Inhalt

Ethik-Lernplattform „Genome Editing am Menschen“ ist online

Sechs Fragen, die dein Leben verändern

Sechs Fragen, die dein Leben verändern
Bildquelle: Ethik-Lernplattform Genome Editing am Menschen

Wissen, Argumentieren, Abwägen, Entscheiden

Wissen, Argumentieren, Abwägen, Entscheiden
Bildquelle: Ethik-Lernplattform Genome Editing am Menschen

News vom 03.03.2021

Mit neuen Bio-Technologien für „Genome Editing“ – zum Beispiel mit der Genschere Crispr-Cas9 – können wir Menschen die Gene von allen Lebewesen einfacher als je zuvor verändern – auch unsere eigenen. Aber sollten wir das auch tun?

Die Ethik-Lernplattform „Genome Editing am Menschen“ bietet eine Anleitung dafür, wie man sich mit dem Thema auseinandersetzen und zu einem begründeten Urteil kommen können. Sie u.a. für den Einsatz im Schulunterricht entwickelt.

Im Einführungsvideo kommen viele Expert*innen zu Wort, unter anderem Alena Buyx, Vorsitzende des Deutschen Ethikrats.

Sechs Stationen mit sechs Fragen und verschiedene Methoden zum Lernen und Abwägen führen zum Ziel: Was ist hier los? Worum geht es überhaupt? Welche Normen und Werte sind wichtig? Wie komme ich zu einem Urteil? Was kann ich tun? Was kann ich hier lernen? Für Lehrer*innen stehen zusätzliche Materialien, Konzepte und Informationen bereit.

Entstanden ist die Lernplattform in einem gemeinsamen Projekt der Philosophin Julia Dietrich und des Biochemikers Jens Peter Fürste von der Freien Universität Berlin. Gefördert wurde die Entwicklung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Link zur Plattform: https://userblogs.fu-berlin.de/genome-editing/

2 / 37