Springe direkt zu Inhalt

Das Gemeinsame Wissenschaftsgebäude Biodiversität feiert Richtfest

News vom 21.09.2021

Das gemeinsame Wissenschaftsgebäude Biodiversität hat Richtfest gefeiert. Das Kooperationsprojekt der Freien Universität Berlin und des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) im Forschungsverbund Berlin e.V. entsteht auf dem Forschungscampus Dahlem in der Königin-Luise-Straße 28-30 und soll über 100 Biodiversitätsforscher*innen und Studierende näher zusammenbringen. Der fünfeckige Bau von Glass Kramer Löbbert bda – Gesellschaft von Architekten folgt strengen Umweltstandards. So wird er unter anderem einen Sonnenschutz mit Lichtlenkung vor den Fenstern sowie eine Photovoltaikanlage auf dem Dach erhalten und aus langlebigen aber recyclingfähigen Baumaterialien gebaut.

Neben den Büros und Laboren teilen sich die beiden Einrichtungen auch die Baukosten von rund 20 Millionen Euro. Der Anteil des IGB wird durch die Förderung der Leibniz-Gemeinschaft im Rahmen einer Großen Baumaßnahme beglichen, die von der Berliner Senatskanzlei Wissenschaft und Forschung und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert wird. Bauherr des Projektes ist der Forschungsverbund Berlin e.V. (FVB), welcher Träger des IGB und sechs weiterer Forschungsinstitute der Leibniz-Gemeinschaft in Berlin ist. Betrieben wird das Gebäude nach Fertigstellung durch die Freie Universität Berlin. Die Schlüsselübergabe soll im Sommer 2023 erfolgen.

2 / 42