Bildstreifen_Lehre

Masterstudiengang Biologie (SPO 2011)

Bitte schauen Sie zunächst, in welcher Studiengangsversion des Masterstudiengangs Biologie Sie studieren.

Wie Sie das herausfinden?

Ganz einfach:

Wurden Sie ab dem Wintersemester 2011/2012 immatrikuliert/zugelassen, so befinden Sie sich in der Studienordnung 2011 im Masterstudiengang Biologie und sind auf dieser Seite richtig.

Wurden Sie jedoch ab dem Wintersemester 2014/2015 immatrikuliert/zugelassen, so studieren Sie nach der neueren Studiengangsversion und wechseln bitte zur Studienordnung 2014.

Die beiden letzten Prüfungsausschusssitzungen im Masterstudiengang Biologie im Jahr 2017 findenvoraussichtlich am 04.12. und 14.12.2017 statt.

ACHTUNG:

Urlaubsbedingt bleibt das Prüfungsbüro vom 23.12.2017 bis zum 08.01.2018 geschlossen, damit entfallen die Sprechstunden in der ersten Januarwoche (Dienstag 02.01.2018 und Donnerstag 04.01.2018).

Alles ausblendenAlles einblenden

Möchten Sie fachnahe Module aus anderen Masterstudiengängen belegen, so müssen Sie diese vorab vom Prüfungsausschuss genehmigen lassen. Dazu schreiben Sie bitte eine E-Mail ans Prüfungsbüro mit Ihrem Anliegen, unter Nennung Ihrer Matrikelnummer und dem gewünschten Modul, sowie einen Link zur Modulbeschreibung im Vorlesungsverzeichnis (etc.). Die Entscheidung vom Prüfungsausschuss über eine mögliche Anrechnung erhalten Sie per E-Mail vom Prüfungsbüro. Bitte beachten Sie, dass Sie zusätzlich zum Introductionmodul und zum 15LP-Forschungsprojektmodul maximal 15 LP undifferenziert in Ihren Studiengang einbringen dürfen.

Sobald Sie das fachnahe Modul dann absolviert haben, lassen Sie bitte rechtzeitig die Noten von dem Prüfungsbüro des jeweiligen Fachbereichs eintragen oder legen bitte den Leistungsnachweis zu den Sprechzeiten im Prüfungsbüro Biologie vor, damit Ihre Note in Campus Management eingetragen werden kann.

Bitte beachten Sie, dass Sie zusätzlich zum Introductionmodul und zum 15LP- Forschungsprojektmodul maximal 15 LP undifferenziert in Ihren Studiengang einbringen dürfen. Sollten Sie also an Modulen in der Biochemie teilnehmen wollen, die undifferenziert benotet werden, so ist dies nur bis zu einer Anzahl von 15 LP möglich und muss vorher auch vom Prüfungsausschuss genehmigt werden.

ACHTUNG: Bei der nachträglichen Anrechnung tragen Sie ein höheres Risiko einen Kurs vielleicht nicht in Ihren Studiengang einbringen zu können, weshalb wir Sie bitten, vor Beginn des Kurses abzuklären, ob eine Anrechnung möglich ist.

Sollten Sie jedoch in der Vergangenheit bereits Kurse besucht haben, so reichen Sie bitte Kopien von Scheinen/Leistungsübersicht der anzuerkennenden Leistung im Prüfungsbüro ein und legen uns die Originale zu den Sprechzeiten vor. Eventuell und falls vorhanden sollten auch Modulbeschreibungen mit Inhalten und Umfang beigefügt werden. Wir werden Ihren Antrag an den zuständigen Prüfungsausschuss zur Entscheidung weiterleiten und Sie im Anschluss über die Entscheidung per E-Mail informieren

Direktlink

Folgende Prüfungsausschussentscheide wurden bezüglich Ihres Studienganges getroffen:

  1. Zusätzlich können maximal 15 LP undifferenziert benotet in Ihren Studiengang eingebracht oder angerechnet werden, welche nicht vom Institut der Biologie der FU angeboten werden. (Entscheid vom 21.02.2017)
  2. Ab dem WiSe 16/17 ist eine Anrechnung von externen Lehrveranstaltungen, -also nicht vom Institut der Biologie der FU angeboten- (ausgenommen sind Erasmus, Direktaustausch, Auslandsprogramme)  nur noch bis maximal 15 LP möglich. (Entscheid vom 21.02.2017)
  3. Ab dem WiSe 17/18 dürfen Sie nur noch maximal 25 LP zusätzlich zu den von Ihnen zu erbringenden 120 LP für Ihren Masterabschluss erwerben, aus welchen dann die besten Noten in den Abschluss einfließen können. (Entscheid vom 11.09.2017)
  4.  ACHTUNG: Werden mehr als 25 LP zusätzlich zu den 120 LP erworben, werden die Module nach Chronologie (also meist nicht die besten Noten) in den  Abschluss eingebracht. 

Direktlink

Das „Projektstudium und Laborpraktikum“ ist verpflichtend und egal ob es intern oder extern absolviert werden soll, vom Studierenden vorab beim Prüfungsbüro anzumelden.

Bevor das „Projektstudium und Laborpraktikum“ begonnen werden kann, ist die Genehmigung über den Prüfungsausschuss einzuholen. Dazu reichen Sie bitte den ausgefüllten Antrag im Original im Prüfungsbüro ein (keine Kopie oder Scan). Sie können den Antrag per Post zu uns schicken, in den Briefkasten vor dem Prüfungsbüro (Raum 11.04) einlegen -bitte beachten Sie, dass es zeitlich nicht möglich ist Ihnen den Empfang zu bestätigen- oder aber zur Sprechzeit abgeben. Wird Ihr Antrag vom Prüfungsausschuss bewilligt, melden wir Sie in Campus Management an. Sollte das „Projektstudium und Laborpraktikum“ hingegen abgelehnt werden, setzen wir uns mit Ihnen per E-Mail in Verbindung.

Bitte beachten Sie, dass das Modul differenziert benotet wird, d. h. entsprechend des Notenschemas des Instituts für Biologie der FU Berlin (Notenskala: sehr gut (1,0); sehr gut- (1,3); gut+ (1,7); gut (2,0); gut- (2,3); befriedigend+ (2,7); befriedigend (3,0); befriedigend- (3,3); ausreichend+ (3,7); ausreichend (4,0); nicht ausreichend (5,0)).

Sobald Sie hier den ausgefüllten Leistungsnachweis vorliegen haben, lassen Sie diesen bitte dem Prüfungsbüro zukommen, postalisch oder innerhalb der Sprechzeiten, damit wir dann Ihre Leistung in Campus Management eintragen können.

Weitere Hinweise und Informationen hierzu finden Sie auf:

 

Direktlink

In  § 5 der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Biologie finden Sie Informationen und Vorgaben zur Masterarbeit und der Präsentation. Weitere Informationen  finden Sie auch unter: Informationen zur Anmeldung und zum Ablauf der Masterarbeit.


Vorgehensweise bei externen Masterarbeiten:

Die Masterarbeit kann auf Antrag auch extern an Instituten oder Forschungseinrichtungen durchführt werden.

Nachdem Sie den Antrag vollständig ausgefüllt haben, reichen Sie diesen im Prüfungsbüro ein. Im Anschluss wird Ihr Antrag in der nächsten Prüfungsausschusssitzung geprüft und danach erhalten Sie vom Prüfungsbüro eine Antwort per E-Mail.

Wurde die externe Durchführung genehmigt, melden Sie sich bitte nach dem nun folgenden Ablauf zur Masterarbeit an.


Ablauf der Anmeldung zur Masterarbeit (extern und intern):

Die Masterarbeit ist spätestens zwei Wochen vor Beginn der Masterarbeit beim Prüfungsbüro vom Studierenden anzumelden und der Beginn ist vom Prüfungsausschuss zu genehmigen.

Zur Anmeldung benutzen Sie bitte folgendes Formular und reichen die Immatrikulationsbescheinigungen aus den vorangegangenen zwei Semestern (aus Ihrem Zedat-Portal) ein:


Ist Ihrem Antrag vom Prüfungsausschuss stattgegeben worden, werden Sie vom Prüfungsbüro postalisch über das Abgabedatum und alle weiteren Abgabeformalien informiert.


Wichtig: Bei der Anmeldung der Masterarbeit werden als Betreuer/Prüfer nur prüfungsberechtigte Personen zugelassen, das sind in der Regel Professoren (Prof.) oder Privatdozenten (PD).

Bitte beachten Sie dies bei der Suche einer Betreuungsmöglichkeit Ihrer Masterarbeit, da es sonst zur Ablehnung der Anmeldung der Masterarbeit durch den Prüfungsausschuss kommen kann.


Direktlink

Zeugnis:

Den Antrag auf Studienabschluss reichen Sie bitte bei uns im Prüfungsbüro ein, sobald Sie Ihre letzte Prüfungsleistung erfolgreich abgeschlossen haben. Dies kann z.B. der Termin der Präsentation der Masterarbeit sein, ein letzter Klausurtermin, die Abgabe einer Hausarbeit/ eines Protokolls/ eines Berichts etc. Das Datum der letzten Prüfungsleistung ist auf dem Antrag auf Studienabschluss zu vermerken und wird das Zeugnisdatum.


Bitte bedenken Sie, dass ohne diesen Antrag auf Studienabschluss kein Zeugnis ausgefertigt werden kann.



Exmatrikulation:

Sie brauchen NICHT bis zur Aushändigung des Zeugnisses zu warten, um sich zu exmatrikulieren: wenn Sie sämtliche Leistungen erbracht haben, können Sie sich exmatrikulieren.

Die Exmatrikulation erfolgt durch die Studierendenverwaltung, daher finden Sie die dazu notwendigen Formulare auf der Homepage der Studierendenverwaltung (Exmatrikulation). Es ist wichtig, dass Sie sich durch das Einreichen des Formulars aktiv exmatrikulieren. Nur durch die aktive Exmatrikulation erhalten Sie eine entsprechende Exmatrikulationsbestätigung, mit der Sie (z.B. für BAföG, Kindergeld und Rente etc.) Ihre Studienzeiten nachweisen können.

Sollten Sie ggf. nach dem Master eine Promotion anschließen wollen, klären Sie bitte mit der Studierendenverwaltung, ob statt einer „Exmatrikulation“ ggf. eine „Umschreibung“ erfolgt. Bitte wenden Sie sich für die Exmatrikulation betreffende Fragen an die Studierendenverwaltung bzw. schauen Sie auf deren Homepage.

Direktlink

Ihre auslaufende Studien-und Prüfungsordnung für den Studiengang Master Biologie (2011) finden Sie links im Navigationsfenster an zweiter und dritter Position.

Direktlink

Für die Studiengänge Master Biologie ist Frau Humke die zuständige Ansprechpartnerin.

Kontakt: pruefungsbuero@biologie.fu-berlin.de

! Anfragen per E-Mail werden nur beantwortet, wenn sie über den offiziellen Zedat-Account der Studierenden erfolgen !