Institut_Pharmazie

PD Dr. Eugen Feist: Rheumatische Erkrankungen und ihre gegenwärtigen Therapien

21.02.2018
19:30 - 21:00

Ort

Die rheumatoide Arthritis (RA) ist die häufigste chronisch entzündlich-rheumatische Gelenkerkrankung. Patienten mit einer RA entwickeln unbehandelt im Verlauf radiologisch erfassbare und progrediente Gelenkdestruktionen. Als Ausdruck einer systemischen Beteiligung haben Patienten mit RA ein signifikant erhöhtes Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse und Non-Hodgkin Lymphome mit deutlich erhöhter Mortalität gegenüber der Normalbevölkert. Basismedikamente, wie MTX oder Leflunomid, in Mono- oder Kombinationstherapie verzögern die Progression der Erkrankung. Bei therapieresistenter RA kommen biologische Basismedikamente, mit Zytokin-, B-, oder T-Zell-gerichtetem Wirkansatz zum Einsatz. Dieser Fortschritt war die Grundlage für neue Therapiestrategien mit einer dem individuellen Krankheitsverlauf eng angepassten medikamentösen Behandlung mit dem Ziel einer Krankheitsremission.

Zeit & Ort

21.02.2018, 19:30 - 21:00

Großer Hörsaal des Botanischen Museums, Königin-Luise-Str. 6-8, 14195 Berlin-Dahlem
www.bgbm.org/de/vermietungen/grosser-hoersaal

Weitere Informationen

PD Dr. Eugen Feist
Charité Centrum Innere Medizin und Dermatologie CC12
Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Rheumatologie u. Klinische Immunologie
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
10117 Berlin
Tel: +49 30 450 513 220
Fax: +49 30 450 513 986
E-Mail: Eugen.Feist@charite.de