Institut_Pharmazie

Prof. Dr. Burkhard Kleuser: Nahrungsmittelallergien und -unverträglichkeiten

20.09.2017
19:30 - 21:00

Ort

Nahrungsmittelunverträglichkeit ist ein Oberbegriff für unerwünschte Reaktionen oder Erkrankungen, die beim Verzehr von Nahrungsmitteln auftreten können. Mehr als 20 Prozent der Bevölkerung in Deutschland leidet an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit, welche auf vielfältige Ursachen zurückgeführt werden kann. In den meisten Fällen handelt es sich um eine nicht immunologisch bedingte Intoleranzreaktion und nicht, wie so oft vermutet, um eine allergische Reaktion. Insbesondere Enzymdefekte im Laktose-, Fruktose- und Histamin-Stoffwechsel oder Malabsorptionen tragen zu Entwicklung einer Intoleranz bei. Dem gegenüber stehen die immunologisch bedingten Reaktionen hauptsächlich vom Sofort-Typ (Typ-I-Reaktionen), welche in den letzten Jahren stetig zugenommen haben. Als Ursache wird einerseits das wachsende Angebot exotischer Nahrungsmittel, andererseits der zunehmende Einsatz von Antacida diskutiert.

Zeit & Ort

20.09.2017, 19:30 - 21:00

Großer Hörsaal des Botanischen Museums, Königin-Luise-Str. 6-8, 14195 Berlin-Dahlem
www.bgbm.org/de/vermietungen/grosser-hoersaal

Weitere Informationen

Prof. Dr. Burkhard Kleuser
Universität Potsdam
Institut für Ernährungswissenschaften
Arthur-Scheunert-Allee 114-116
14558 Nuthetal
OT Bergholz-Rehbrücke
Tel: 033 20088 5525
E-Mail: kleuser@uni-potsdam.de