Institut_Pharmazie

Prof. Dr. rer. nat. habil. Charlotte Kloft

Prof. Charlotte Kloft

Institut für Pharmazie

Leiterin der Abt. Klinische Pharmazie & Biochemie

Universitätsprofessorin

Aufgabenbereich

Leiterin der Abt. Klinische Pharmazie & Biochemie

Adresse Freie Universität Berlin Institut für Pharmazie
Kelchstr. 31
Raum 225
12169 Berlin
Telefon +49(0)30 83850676
Fax +49(0)30 83850685
E-Mail charlotte.kloft@fu-berlin.de

Sprechstunde

Do 12.30 Uhr - 13.30 Uhr (n. Vereinbarung)

Curriculum Vitae

Derzeitige und vorherige Positionen

seit 2011 Universitätsprofessorin und Leiterin der Abt. Klinische Pharmazie & Biochemie am Institut für Pharmazie der Freien Universität Berlin
seit 2008 Sprecherin des interdisziplinären Graduate Research Training Program PharMetrX „Pharmacometrics and Computational Disease Modelling“ (www.pharmacometrics.de; gemeinsam mit Dr. Wilhelm Huisinga)
2005-2011 Universitätsprofessorin und Leiterin der Abt. Klinische Pharmazie am Institut für Pharmazie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
1999-2005 Wissenschaftliche Assistentin/Oberassistentin am Institut für Pharmazie, Freie Universität Berlin
1997-1999 Studienleiterin, Abt. Drug Metabolism/Pharmacokinetics, Clinical Pharmacokinetics, Hoechst Marion Roussel (heute Sanofi-Aventis), Frankfurt/Main
1993-1997 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Pharmazie, Freie Universität Berlin

Universitäre und staatliche Abschlüsse

2003 Habilitation und Erteilung der Lehrbefugnis im Fach Klinische Pharmazie, Freie Universität Berlin Titel: Rationale Dosierungsstrategien auf der Grundlage von Pharmakokinetik-/ Pharmakodynamik-Modellen in der Tumortherapie
1997 Promotion zum Dr. rer. nat. (Summa cum laude) am Fachbereich Pharmazie, Freie Universität Berlin, unter Leitung von Prof. Dr. U. Jaehde und Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. W. Schunack Titel: Klinisch-pharmakokinetische und pharmakodynamische Untersuchungen zur Dosierungsoptimierung von Platinkomplexen
1992 Approbation als Apothekerin

Wissenschaftliche Ausbildung

1991-1992 Praktisches Jahr: SANDOZ (heute Novartis), Basel, öffentliche Apotheke
1987-1991 Studium der Pharmazie an der Johannes Gutenberg-Universität, Mainz

Wissenschaftliche Tatigkeiten

2004,2002 Forschungsaufenthalt bei Prof. M.O. Karlsson, Uppsala University, Schweden
seit 2001 Wissenschaftliche Beraterin für mehrere pharmazeutische Firmen
1990 Forschungsaufenthalt bei Prof. H. Derendorf, University of Florida, USA

Auszeichnungen

u.a.

seit 2000 „Academic Center of Excellence“ der Fa. Pharsight, USA
2002 Habilitationsreisestipendium der Dr. August und Dr. Anni Lesmüller-Stiftung
1998 Ernst-Reuter-Preis 1998 der Ernst-Reuter-Gesellschaft der Förderer und Freunde der Freien Universität für eine herausragende und zukunftsweisende Dissertation
1998 Joachim-Tiburtius-Preis 1998 (Anerkennungspreis) des Senats von Berlin
1997 Young Investigator Award 1997der European Organisation for Research and Treatment of Cancer - Pharmacology and Molecular Mechanism (EORTC-PAMM)

Wissenschaftliche Funktionen

seit 2009 Mitglied im International Scientific Advisory Board of the ‘Int. Symposium on Measurement and kinetics of in vivo drug effects’ in Noordwijkerhout, NL
seit 2006 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Deutschen Arzneibuch Kommission des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)
seit 2006 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Förderinitiative Pharmazeutische Betreuung
seit 2005 Mitglied im ‘Planning Team’ PharmSciFair 2009 der European Federation of Pharmaceutical Sciences (EUFEPS)
2003-2006 2. Vorsitzende der Fachgruppe Klinische Pharmazie der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft (DPhG)
seit 2002 Mitglied im Wissenschaftlichen Organisationskomitee der Population Approach Group Europe (PAGE); Organisationsleitung der Jahrestagung PAGE 2010

Internet:

www.klinische-pharmazie.eu,
www.PharMetrX.de,
www.ddmore.eu/.
www.fu-berlin.de/dynage
www.TDMx.eu