Projektziele

185277056
Bildquelle: istock.com/selimaksan

Netzwerkaufbau

Die Pflanzkisten sollen als Begegnungsstätte für die Fachbereichsangehörigen dienen. Da die Teams aus einer gemischten Personengruppe bestehen, kommen die Mitglieder in lockerer Atmosphäre in einen Austausch mit Institutsangehörigen unterschiedlicher Berufe. So könnten unkompliziert wertvolle Tipps fürs gemeinsame Arbeiten und zukünftige Karriereschritte ausgetauscht werden.

Mentoring

Grow Your Network bietet die Gelgenheit mit Personen auf verschiedenen Karrierestufen ins Gespräch zu kommen. Dabei kann zum Beispiel der Promovierende selbst als Mentor für Bachelor- und Masterstudierende fungieren und gleichzeitig kann er Mentee eines promovierten Wissenschaftlers oder einer promovierten Wissenschaftlerin sein. Damit erhält der Promovend die Möglichkeit zum einen den eigenen Karriereweg wertvolle Tipps für die zukünftigen Karriereschritte zu erhalten.

Förderung der Soft Skills

Wie von anderen Urban Gardening - Projekten bekannt ist, stärkt das gemeinsame Gärtnern die Sozialkompetenz und die Kommunikationsfähigkeiten der Teammitglieder. Auch fördert es die Projekt- und Zeitmanagementkompetenzen, da das Team für sich selber Pläne für die Bepflanzung und Pflege der Beete erstellt.

Gesundheitsförderung

Die Beete sollen auch einen persönlichen Nutzen für die Teilnehmer/innen haben. Sie sollen als Rückzugsort dienen und in sehr stressigen Situationen helfen zur Ruhe zu kommen. Ein Ort für eine Auszeit. Das wird sich langfristig positiv auf die Gesundheit auswirken und die Leistungsfähigkeit steigern.

Nachhaltigkeitsförderung

Das Gärtnern bietet insbesondere den Teammitgliedern ohne eigene private Grünfläche die Möglichkeit zum gärtnern. Auch verbessern die Teams durch das angepflanzte Grüne die Luftqualität und verwandeltn bisherige wenig einladene Flächen in kleine grüne Oasen. Um den Umweltgedanken zu fördern, werden die Pflanzkisten mit der kompostierten, nachhaltig geförderten TerraBoGa-Erde gefüllt.

Förderung des Austausches mit Alumni-/Alumnae

Neben den aktuellen Studierenden und Beschäftigten sind auch ehemalige Fachbereichsangehörige in den Teams herzlich willkommen! Dadurch soll der Aufbau eines funktionierenden und attraktiven Alumni-Netzwerkes und der Erfahrungsaustausch gefördert werden.