35 - GYN Tonic

Um "GYN Tonic" kümmert sich das Team mit der Nummer 35 in der Königin-Luise-Str. 12-16. Was hinter GYN Tonic steckt? Hier die Erklärung:

"Knapp jedes dritte Insekt (32,7 Prozent) greift regelmäßig zur Blüte.

Auch in 2017 ist ein Anstieg zu erwarten. Kernproblem ist der zunehmende Wegfall von Suchtbefriedigungsstationen in und um Berlin – zunehmende Bebauung und Betonierung tragen ihren Teil dazu bei. Nicht zu erahnen, welche Symptome Insekten, insbesondere Wespen und Bienen, aufweisen, die Ihre Sucht nicht oder nur zum Teil befriedigen können. Um dieser Gefahr aus dem Weg zu gehen und einem endlosen Wegrennen vor wild gewordenen Stechinsekten vorzubeugen, hat sich das Team „GYN Tonic“ zum Ziel gesetzt, ein Nahrungsangebot zu schaffen, das jedem Insekt den Griff zur Blüte erlaubt.

Da nach einer durchgezechten Nacht an einer Schlüsselblume (Primula veris) den oft trägen und stark schwankenden Hummeln der Weg ins Eigenheim schwer fällt, hat das Team um Andras, Andreas, Otmar und Morris gleich an eine geeignete Übernachtungsmöglichkeit unweit der Insektenbar gedacht, gegebenenfalls sind auch Aufenthalte über die kompletten Sommermonate hinaus möglich – falls der nötige Suchtfaktor gegeben ist.

 Eine Bar für in den Strudel der Sucht verfallenen Insekten – GYN Tonic macht’s möglich!"

Schauen Sie sich hier den Entwicklungsstand der Kiste im Monat April an.