bcp_logo_neu

Umweltprofil

Energie- und Umweltmanagement an der Freien Universität Berlin

Seit 2005 gehört die Freie Universität Berlin zu dem kleinen Kreis deutscher Universitäten, deren Umweltmanagementsystem nach der internationalen Norm ISO 14.001 durch externe Gutachter zertifiziert ist. Diese Auszeichnung bezog sich zunächst auf ausgewählte Standorte, seit Mai 2007 ist die gesamte Universität inklusive des Fachbereichs Biologie, Chemie, Pharmazie in das Umweltmanagement einbezogen.

Mit der freiwilligen Teilnahme an diesem Normensystem verfolgt die Freie Universität folgende Ziele:

  • die Herstellung einer nachhaltigen Kosten- und Verbrauchstransparenz in den umweltrelevanten Handlungsfeldern Energie, Wasser, Abfall, Gefahrstoffe und Beschaffung,
  • die systematische Reduzierung der betriebsbedingten Umweltbelastungen und Umweltkosten,
  • die Erhöhung der Rechtssicherheit in allen Umweltbelangen,
  • die qualitative Verbesserung von Dienstleistungen und Managementprozessen sowie
  • die systematische Weiterentwicklung der internen und externen Umweltkommunikation.

Übergreifende Zielsetzung ist die Gestaltung eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses. Kern des Energie- und Umweltmanagements sind standortbezogene Umweltprogramme zur konkreten Verbesserung der Situation. Dabei geht es um das gesamte Spektrum umweltbezogener Maßnahmen und Handlungsfelder:

  • den sparsamen und möglichst effizienten Einsatz von Strom, Wärme, Kälte und Wasser,
  • die Abfallvermeidung und die Optimierung der Wertstofftrennung,
  • eine umweltfreundliche Beschaffung sowie
  • den sachgerechten und Risiko minimierenden Umgang mit Chemikalien, Gefahrstoffen und Sonderabfällen.

Umweltprofil des Fachbereichs

Einzelheiten zum nutzerbezogenen Aufkommen und zu den Kosten für Energie, Wasser und Abfall sind der folgenden Abbildung zu entnehmen.

Jahr

Aufkommen

Kosten

Tendenz (Kosten)

Elektrische Energie

2011

11,1 Mio. kWh

1,85 Mio. Euro

steigende Stromtarife und zunehmende Kühlanforderungen durch die Nutzer

Wärme

2011

19,1 Mio. kWh

1,34 Mio. Euro

steigende Fernwärme- und sonstige Wärmetarife

Wasser/ Abwasser

2010

62.000 m³

391.000 Euro

steigende Wasser- und Entwässerungs­tarife

Abfall

2011

2.790 t

110.000 Euro

steigende Entsorgungstarife

Prämiensystem

Mit dem 2007 installierten Prämiensystem hat der Fachbereich neben ökologischen Argumenten auch direkte finanzielle Anreize, die Kosten in den genannten Handlungsbereichen zu senken.  Von jedem gesparten Euro verbleiben dem Fachbereich fünfzig Cent. Mehrverbräuche gehen jedoch voll zu seinen Lasten, d.h. jede Kilowattstunde über der Baseline muss bezahlt werden. Für den Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie belief sich die Auszahlung im Jahr 2010 auf rund 221.000 Euro.

Umweltteam und Ansprechpartnerin

Die Umweltprogramme werden von fachbereichsbezogenen Umweltteams entwickelt. Wer Interesse an einer Mitarbeit im Umweltteam des Fachbereichs hat, ist hierzu herzlich eingeladen. Verantwortliche Ansprechpartnerin für umweltbezogene Themen am Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie ist Frau Dr. Diane Hessler Bittl.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Energie- und Umweltmanagement an der Freien Universität Berlin erhalten Sie unter dem folgenden Link:

Konkrete Hinweise zum Einsparen von Energie und Ressourcen finden Sie hier: