DE | EN
Direktzugang
Drucken (Miniaturbild)
Bildstreifen Sicherheit/Notfall

Vorschriften und Materialien der Gesetzlichen Unfallversicherung zur Prävention

Gesetzliche Unfallversicherungen (GUV) sind für den öffentlichen Dienst, Berufsgenossenschaften für den gewerblichen Bereich zuständig. Zuständig für Berliner Hochschulen ist die Unfallkasse Berlin, Culemeyerstr. 2, 10315 Berlin (www.unfallkasse-berlin.de).

 

Sicheres Arbeiten in Laboratorien
(DGUV Information 213-850)

Dies ist die aktuelle Online-Fassung dessen, was früher mal Richtlinien für Laboratorien hieß. Diese Schrift konkretisiert gemäß § 2 "neben der Gefahrstoffverordnung auch andere Rechtsvorschriften, deren Erfüllung zum Schutz vor Gefahrstoffen in Laboratorien von erheblicher Bedeutung ist." Es handelt sich somit um die wichtigste Rechtsgrundlage für das Arbeiten im Laboratorium oder anders ausgedrückt: Wer sich an die Schrift "Sicheres Arbeiten in Laboratorien" hält, macht schon fast alles richtig.

Die Historie dieser Schrift ist kompliziert. Der sog. Regelteil ist wortgleich mit der TRGS 526 und hat dadurch die typische Verbindlichkeit aller TRGSen, was bedeutet, dass von den gegebenen Richtlinien auch abgewichen werden kann, wenn die Alternativen mindestens den gleichen Sicherheitsstandard bieten. Die Unfallkassen reichern den Regeltext mit zweckdienlichen Ergänzungen an. Die Schrift 'Sicheres Arbeiten in Laboratorien' ist als Print-ausgabe beim Jedermann-Verlag in deutsch und englisch erhältlich. Die Mitgliedsbetriebe der Unfallkassen, also auch die Universitäten erhalten die Schrift unentgeltlich.

Tätigkeiten mit Gefahrstoffen im Hochschulbereich
(DGUV-Information 213-039, bisher BGI/GUV-I 8666)
Schon der Titel lässt ahnen, worum es geht: Die Umsetzung der Gefahrstoffverordnung im Hochschulbereich. Es geht also hier vor allem um Verantwortlichkeiten, um die Organisation der Verantwortlichkeiten und die Pflichten der Beschäftigten. Es werden sehr praktikable Hinweise zum Beispiel zur Anfertigung von Betriebsanweisungen oder zur Realisierung der Expositionsfreiheit gegeben.
Sicherheit im chemischen Hochschulpraktikum
(DGUV-Information 213-026)
Nicht mehr ganz aktuelle vornehmlich für Studierende gedachte Informationsschrift mit langer Tradition. Die Broschüre ist auch in englischer Sprache erhältlich.
DGUV-Vorschrift 'Grundsätze der Prävention'
(bisher GUV-V A1)
Umfängliche Regelungen mit vielen Redundanzen zum sonstigen Gefahrstoffrecht. Wichtig: Es werden Zahl und Ausbildung von Ersthelfern und Sicherheitsbeauftragten definiert.
Sicheres Arbeiten im Labor

Multimediales Online-Lernportal der BG RCI

Zu Lernen gibt es nicht nur etwas für Studierende, sondern auch für Arbeitsgruppenleiter, z.B. Verantwortlichkeiten oder Haftungsfragen - und natürlich Hinweise, wie zu Arbeiten ist, damit möglichst niemand verantwortlich gemacht werden oder haften muss.