DE | EN
Direktzugang
Drucken (Miniaturbild)
Bildstreifen Sicherheit/Notfall

Anleitung zum Ausfüllen der Unfallanzeige

  • Um eine möglichst authentische Unfallanzeige zu erhalten, sollte diese möglichst vom Unfallopfer selbst ausgefüllt werden. Die Unfallanzeige soll unverzüglich erfolgen. "Unverzüglich" bedeutet in der Regel: Sobald das Unfallopfer nach erfolgter ärztlicher Behandlung und gegebenenfalls kurzer Krankschreibung wieder im Institut und dazu in der Lage ist. Beträgt die voraussichtliche Abwesenheit länger als eine Woche, so sollte die Unfallanzeige erst mal so gut es geht, von jemand anderem ausgefüllt werden, der über den Hergang möglichst gut Auskunft geben kann. Sofern der Unfallhergang nicht ganz klar ist, vermerken Sie bitte, dass es sich um einen vermuteten Sachverhalt handelt.
  • Die Felder "Träger der Einrichtung" und "Unternehmensnummer des Unfallversicherungsträgers" lassen Sie bitte frei. In den Formularen der Unfallkassen tragen Sie bitte als Empfänger die Unfallkasse Berlin, Culemeyerstr. 2, 12277 Berlin ein. In der Regel können Sie bei den Online-Formularen die zuständige Unfallkasse aus einem Listenfeld auswählen, wobei die Adresse dann automatisch eingefügt wird. Bitte vergessen Sie nicht die vollständige Absenderangabe (oben). Das kann auch ein Institutsstempel sein.
  • Alle Felder sind wichtig. Besonders wichtig ist aber:
    • Die Angabe eines Unfallzeugen, der den Unfall möglichst direkt beobachtet haben soll. Natürlich kann das im Einzelfall unmöglich sein, z.B. wenn man einen Wegeunfall erlitten hat, bei dem man auf einer U-Bahntreppe ausgerutscht und hingefallen ist. Hilfsweise ist dann z.B. eine Person des Instituts Zeuge, die erkennen kann, dass es gerade zu einer Verletzung gekommen ist.
    • Die Angabe einer Telefonnummer für Rückfragen. Das ist am besten die Nummer des Unfallopfers selbst, sonst jemand, der sich zum Sachverhalt kompetent äßern kann.
  • Drucken Sie das fertig ausgefüllte Formular bitte aus.
  • Das Formular ist von einem verantwortlichen Leiter zu unterschreiben. Der "Leiter der Einrichtung" muss nicht der Geschäftsführer, sondern kann auch der zuständige Arbeitsgruppenleiter sein.
  • Sie sollten eine Kopie des Vorgangs zu den eigenen Akten nehmen. Geben Sie die Meldung bitte ab, wie beschrieben.