DE | EN
Direktzugang
Drucken (Miniaturbild)
Bildstreifen Sicherheit/Notfall

Sie wollen eine(n) Verletzte(n) zum Arzt bringen.

Wenn Sie jemanden zum Arzt bringen wollen, so bedenken Sie dabei folgendes:

Wer "privat" die Erste-Hilfe-Stelle eines Unfallkrankenhauses aufsucht, muss meist längere Wartezeiten in Kauf nehmen. Außerdem kann der private Transport leicht problematisch werden, wenn sich der Zustand des Opfers während des Transports verschlechtert. Bei privaten Transporten ist es deshalb erforderlich, dass das Unfallopfer von einer dritten Person begleitet wird, die sich um das Opfer kümmern kann. Wird der Verletzte mit einem Krankenwagen zum Krankenhaus gebracht, so erfolgt die Behandlung in aller Regel schneller. Die Kosten werden selbstverständlich von der Unfallkasse übernommen.

Leichte Augenverletzungen können vorteilhaft und meist schneller durch einen niedergelassenen Augenarzt behandelt werden, wenn dies zuvor telefonisch angemeldet wird und die Praxis geöffnet ist. Ansonsten ist der Transport in die Unfallklinik zu veranlassen.

Ziehen Sie möglichst einen ausgebildeten Ersthelfer hinzu!

Nächste Unfallbehandlungsstelle

Unfallbehandlungsstelle der Berufsgenossenschaften e.V.
Hildegardstr. 28
10715 Berlin
Tel. 030 / 85 77 14-0
Mo-Fr 8.00 - 18.00, ohne Voranmeldung

Nächstes Unfallkrankenhaus:

Klinikum Benjamin Franklin
Klingsorstr. 107,
12200 Berlin,
Tel.: 84453025 (Erste Hilfe)

(Lange Wartezeiten bei Selbsteinlieferung möglich!)

Augenärztliche Praxis:

Praxis Golder, Kruse, Servetopoulou,
Clayallee 341,
14169 Berlin,
Tel.: 8018080
Mo-Do 7:30 - 18:30, Fr 8:30 - 17:00

Vorher anrufen, ob die Praxis geöffnet ist!

Durchgangsärzte

Alle betrieblichen Verletzungen (Ausnahme: Augenverletzungen) sind grundsätzlich einem sog. Durchgangsarzt vorzustellen. Kliniken haben solche Durchgangsärzte. Daneben gibt es aber auch niedergelassene Praxen mit Durchgangsärzten, die man aus dem Branchenbuch online recherchieren kann. Zur Vermeidung von in Kliniken oftmals langen Wartezeiten kann der niedergelassene Durchgangsarzt eine Alternative sein, wenn zuvor recherchiert wird, ob die Praxis geöffnet ist.