DE | EN
Direktzugang
Drucken (Miniaturbild)
bildstreifen_leer

Molekulare Materialien

Neben den Anwendungen in der Homogenkatalyse untersuchen wir zur Zeit Phosphinines als neue Liganden in Koordinationsverbindungen mit potenziellen Photolumineszenzeigenschaften. So konnten wir vor kurzem den ersten homoleptischen, zyklometallierten Phosphinin-Ir(III) komplex fac-[Ir(C^P)3] durch C-H Aktivierung von 2,4,6-Triphenylphosphinin mit [Ir(acac)3] darstellen. Multinukleare Cu(I) Verbindungen haben ebenfalls großes Interesse durch ihre ungewöhnlichen photophysikalischen erlangt. So zeigen tetramere Kupfer(I) Cluster des Typs Cu4X4 (X = Halogen) intensive Lumineszenz, wobei [Cu4I4py4] Verbindungen am besten untersucht sind.

 

 

Inspiriert durch diese KoordinationVerbindungen ist es uns gelungen, Phosphinin-stabilisierte Cu4Br4-Cluster zu synthetisieren und kristallographisch zu untersuchen. Interessanterweise zeigen diese Verbindungen eine orange Phosphoreszenz (λmax = 640 nm) bei Raumtemperatur unter Bestrahlung von UV-Licht im festen Zustand. Eine detaillierte photophysikalische Studie ergab eine gemittelte Emissions-Lebensdauer von τ298 = 171 μs, die sich bei T = 77 K auf ca. τ77 = 1516 μs erhöht.

Die von uns untersuchten Phosphinin-basierten Heterokuban-Cluster sind die ersten Phosphininverbindungen dieser Art, die Phosphoreszenz bei Raumtemperatur zeigen.