Strahlenschutzkurse

Von unserer Arbeitsgruppe werden zur Zeit zwei Kurse zum Erwerb bzw. zur Aktualisierung der Fachkunde Strahlenschutz im Umgang mit radioaktiven Stoffen nach der Strahlenschutzverodnung angeboten.

Sie richten sich an Studierende der Studiengänge der FU Berlin, sind aber auch für externe Teilnehmer offen. Anmeldungen nehmen bitte alle Interessenten per E-Mail bei Frau Grewe ( jgrewe@zedat.fu-berlin.de ) vor.

Die aktuellen Termine werden jeweils rechtzeitig im Vorfeld im Vorlesungsverzeichnis der FU bzw. auf unserer Webseite veröffentlicht.

Kurs zum Erwerb der erforderlichen Kenntnisse im Strahlenschutz nach § 7 Abs. 2 AtG in Verbindung mit § 30 StrSchV und entsprechend der Fachkunderichtlinie Technik vom 21. 05. 2004

Strahlenschutzpraktikum

Es werden Kenntnisse im Umgang mit genehmigungspflichtigen offenen radioaktiven Stoffen bis zum 105-fachen der Freigrenze nach StrSchV (Anlage III, Tabelle 1) und mit umschlossenen radioaktiven Stoffen bis zum 106-fachen der Freigrenze vermittelt. Der Kurs umfasst Inhalte der Module  GH, OG, OH, FA der Fachkunderichtlinie .

Eine erfolgreiche Teilnahme erlaubt die Bestellung zum Strahlenschutzbeauftragten nach § 31 Abs.2 StrSchV (Fachkundegruppen 2.2, 4.1., 4.2 und S5). Unser Kurs ist von der Berliner Senatsverwaltung anerkannt. Das erworbene Zertifikat ist bundesweit gültig.

 

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Grundbegriffe der Dosimetrie
  • Strahlenschutzrecht
  • Strahlenschutzmesstechnik
  • Strahlenbiologische Grundlagen
  • Baulicher Strahlenschutz
  • Transport radioaktiver Stoffe
  • Praktischer Umgang mit radioaktiven Stoffen

Kursdauer:

  • 5 Tage Vorlesung/Übungen
  • 2 Tage Praktikum (Radiochemiepraktika für Chemie- und Biochemiestudenten können anerkannt werden)
  • Klausur

Eingangsvoraussetzung für Studierende der  Masterstudiengänge der FU: Modul "Grundlagen der Radiochemie"

Für externe Teilnehmer wird eine Teilnehmergebühr von 600,- Euro erhoben. Die Kursunterlagen werden zu Beginn ausgegeben und sind im Preis inbegriffen.

Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz nach Paragraph 30, Abs. 2 der Strahlenschutzverordnung vom 26. Juni 2001

Aktuelles Skriptmaterial


Die gültige Strahlenschutzverordnung  schreibt eine Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz alle 5 Jahre vor (§ 30 StrSchV Abs. 2).

Solche Kurse werden auch von der Freien Universität Berlin angeboten. Unser Kurs ist von der Berliner Senatsverwaltung anerkannt und die erworbenen Abschlüsse sind bundesweit gültig.

 

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Neue Begriffe und Einheiten in der Dosimetrie
  • Grundbegriffe der Dosimetrie
  • Das neue Strahlenschutzrecht
  • Strahlenbiologische Grundlagen
  • Neue Begriffe und Kategorien im Strahlenschutz

Kursdauer:

Eintägig mit 9 Unterrichtseinheiten und Abschlusstest

Für externe Teilnehmer wird eine Teilnehmergebühr von 100,- Euro erhoben. Die Kursunterlagen werden zu Beginn ausgegeben und sind im Preis inbegriffen.

Der  Termin wird rechtzeitig auf unserer Internetseite und durch Aushang bekanntgegeben. Vorregistrierungen können bei Frau Grewe ( jgrewe@zedat.fu-berlin.de ) vorgenommen werden. Sie bekommen dann durch uns automatisch eine e-mail, sobald der Termin feststeht.