AG Hausmann

Seit dem 1.10.2012 ist die Arbeitsgruppe Protozoologie aufgrund der Pensionierung von Herrn Prof. Dr. Hausmann aufgelöst. Frau PD Dr. Radek ist in die AG Rolff (Evolutionsbiologie) gewechselt.

Ein Schwerpunkt der AG Protozoologie liegt in der Erforschung der Ernährung der Protozoen. Wie erbeuten die Einzeller ihre Nahrung, wie befördern sie diese in ihrem Zellleib und wie wird sie abgebaut? Dabei steht die Aufdeckung möglichst genereller Grundprinzipien im Vordergrund. Darüber hinaus werden ökologisch orientierte Fragestellungen an limnischen und marinen Biotopen bearbeitet. Von besonderem Interesse sind Tiefseeprotisten, die im Rahmen von Tiefsee-Expeditionen mit dem deutschen Forschungsschiff METEOR weltweit durchgeführt werden. Ebenfalls interessiert uns die ökologische Bedeutung bestimmter – wegen ihrer winzigen Dimensionen Nanoflagellaten genannter – Einzellergruppen in den Sedimenten von aquatischen Habitaten.

Die Symbiose zwischen Einzellern und Insekten wird am Beispiel von Termiten und einzelligen Geißeltierchen (Flagellaten) untersucht. Beide Organismengruppen stehen in direkter Abhängigkeit zueinander: Die Termiten können die aufgenommene Zellulose nicht ohne die Geißeltierchen abbauen, die ihrerseits nicht mehr außerhalb des Termitenkörpers leben können. Bakterien auf der Zelloberfläche und dem Zellinnern der Flagellaten sind die Dritten im Bunde. Ferner wird der Befall von Insekten mit parasitischen Protisten untersucht. Schwerpunktmäßig werden licht- und elektronenmikroskopische Untersuchungsmethoden eingesetzt.

Neben der Publikation aktueller Forschungsergebnisse sind aus der Arbeitsgruppe einige international verbreitete Lehrbücher zur Protozoologie hervorgegangen, ebenso zahlreiche wissenschaftliche Filmproduktionen zu protozoologischen und zellbiologischen Themen.

In der Lehre beteiligt sich die AG an den Grundlagen-Veranstaltungen Grundpraktikum Zoologie, Spezielle Zoologie und der Vorlesung Das Tierreich. Affine Module werden im Bereich Elektronenmikroskopie, Protozoologie und Parasitismus/Symbiose angeboten.