AG Kunze - Molekulare Pflanzengenetik

Institut für Biologie

Freie Universität Berlin, Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie

AdresseAlbrecht-Thaer-Weg 6
14195 Berlin
Prof. Dr. Reinhard Kunze
Telefon(030) 838 55802
Fax(030) 838 54345
E-Mailrkunze@zedat.fu-berlin.de
Homepagewww.angenetik.fu-berlin.de/AGKunze3/index_eng.html
Telefon (Auskunft)
(030) 838 55801

Wenn sich im Herbst das Laub der Bäume färbt, ist das ein Zeichen der Seneszenz, einer Form des programmierten Zelltodes. Dabei sterben die Blätter jedoch nicht einfach ab: vorher sichert sich die Pflanze aus den Zellen noch alle Mineral- und Nährstoffe, um sie in jüngeres Gewebe oder Samen einzulagern. Um dieses komplexe Recycling-Programm besser zu verstehen, geht die Arbeitsgruppe von Professor Reinhard Kunze mehreren Fragen nach. Zum Beispiel, welche Membran-Proteine oder andere Transporter in der Nährstoff-Wiederverwertung bei der Modellpflanze Arabidopsis und beim Raps eine Rolle spielen und in wie fern die Seneszenz zu einer effizienteren Stickstoff-Nutzung bei Raps beiträgt. Ein weiterer Forschungsschwerpunkt beschäftigt sich mit Pflanzen- Transposons. Sie werden auch „springende Gene“ genannt, da sie ihre Position innerhalb eines Genoms verändern können. Transposons können jedoch, wenn sie zu häufig springen, gravierende und meist schädliche Mutationen verursachen. Dagegen haben Pflanzen ausgeklügelte epigenetische Regulationsmechanismen entwickelt. Diese Mechanismen sollen erforscht werden, um die Rolle der Transposons in der Evolution zu verstehen und um verbesserte biologische Mutagenese-Werkzeuge herzustellen.