Bachelorarbeit: Übertagungsraten von Nektarhefen durch Honigbienen

Leitung:

Beginn: April/Mai 2016

E-Mail:

Kurzbeschreibung:

Bei der Bestäubung von Pflanzen werden nicht nur Pollenkörner zwischen den Blüten hin und her transportiert, sondern auch Hefepilze, die sich vor allem im Nektar ansiedeln. Diese Nektarhefen können durch ihren Stoffwechsel den Nektar so verändern, dass er attraktiver für Insekten wird, wodurch der Bestäubungserfolg dieser Pflanzen erhöht werden kann. Die einzelnen Schritte bei der Übertragung von Nektarhefen sind noch nicht vollständig geklärt. Es soll untersucht werden wie viele Hefezellen nach der Entnahme des Nektars durch Honigbienen noch in der Blüte verbleiben und wie viele Hefezellen in die nächste Blüte übertragen werden. Außerdem soll durch Verhaltensexperimente mit Honigbienen die Attraktivität der Nektarhefen überprüft werden. Es werden Methoden der Mikrobiologie und der Verhaltensforschung angewandt. Ökologische Modellierung auf Grundlage der Ergebnisse ist ebenfalls möglich.