Banner Logo Hilger

AG Hilger - Morphologie und Systematik - WS 1988/89 bis WS 2013/14

Diese Arbeitsgruppe besteht nicht mehr.
Letzte Aktualisierung: Juli 2016

Arbeitsgebiete

Die Arbeitsgruppe untersuchte die Verwandtschaftsbeziehungen zwischen Pflanzensippen weltweit. Als Modellgruppe wurden (und werden nich!) dabei besonders die Boraginales (Raublattartigen) und darin die Boraginaceae (Raublattgewächse, z.B. Vergissmeinnicht) bearbeitet. Anatomie und Morphologie, verbunden durch die Analyse von Wachstumsvorgängen (Ontogenie), wurden als klassische und durch nichts zu ersetzende Methoden der Verwandtschaftsaufklärung verwendet (Licht- Raster- und Transmissionenelektronenmikroskopie). Die von uns selbstverständlich ebenfalls angewendete Analyse nucleärer und plastidärer DNA ("DNA-Systematik") bietet die Möglichkeit, entweder die Ergebnisse zu verifizieren oder Hinweise auf bisher nicht oder nur ungenügend berücksichtigte Merkmale zu geben.

Mit unseren Kooperationspartnern zusammen bemühen wir uns, eine weltweite Bearbeitung der Boraginales (Boraginaceae, Wellstediaceae, Codonaceae, Hydrophyllaceae, Namaceae,Heliotropiaceae, Ehretiaceae incl. Cordiaceae, Coldeniaceae und Lennoaceae) weiter zu verfolgen.

Ziel ist es, die Evolution von Pflanzensippen in Raum und Zeit und ihre strukturellen und ökologischen Anpassungen an wechselnde Habitate aufzuklären.

Engere Kooperationen:

Prof. Dr. Maximilian Weigend, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und Mitarbeiter

Dr. Federico Luebert, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Dipl.-Biol. Theodor C.H. Cole, Heidelberg

Prof. Dr. Federico Selvi, Dipartimento di Biotecnologie Agrarie, P. le Cascine 18, I-50134 Firenze, formerly "Dipartimento di Biologie Vegetale dell'Università" (Florenz/Italien), Homepage

Prof. Dr. Marc Gottschling, Ludwig-Maximilians-Universität München

Prof. Dr. Diego Medan, Universidad de Buenos Aires/Argentinia, Homepage

Dr. Jürgen R. Hoppe, Universität Ulm - Abt. Spezielle Botanik, Homepage

 

Zu unserer alten Homepage